Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Rathaus Nachrichten

08.05.2017

Stadtspaziergang am 26. April 2017 - Rückblick

Die Stabsstelle Stadtentwicklung informiert:

Bei gutem Laufwetter hatten sich am 26. April etwa 40 Zwickauer zu einem Spaziergang durch Neuplanitz, zum Galgengrund und weiter zur B173 entschlossen. Trotz des problematischen Ablaufs der letzten Einwohnerversammlungen und Stadtspaziergänge, die immer wieder von Störern beeinträchtigt worden waren, ist das Interesse der Zwickauer an der Entwicklung ihres Stadtgebietes weiterhin hoch. Eingeladen hatte Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß, die auf die klassische Einwohnerversammlung in Neuplanitz verzichtete und zu Problemen, Aufgaben und Projekten in Neuplanitz eine direkte Diskussion mit Bürgern vor Ort führte.

Am alten Schulgebäude der Sprachheilschule (ehemalige Goetheschule) wurden die Projekte Neubau Sprachheilschule und Neubau bzw. Sanierung der Großsporthalle Neuplanitz vorgestellt. Besonders die architektonische und funktionelle Umsetzung der neuen Sprachheilschule in einem Rundbau hatte positiven Reaktionen und Nachfragen zur Umsetzung und ähnlichen Vorbildern in Deutschland zur Folge.

An den folgenden Haltepunkten gab es Hinweise zur allgemeinen Entwicklung in Neuplanitz, zur weiterhin abnehmenden, aber doch stabilisierten Einwohnerentwicklung und zu den Vorhaben der Wohnungsgesellschaften. Am Schulstandort der Fucik- und Adam-Ries-Schule wurde die beginnende Sanierung der Oberschule einschließlich der Fassadengestaltung vorgestellt. Besonderes Interesse gab es auch hinsichtlich des finanziellen Aufwandes und des geplanten Zeitablaufes.

Weiter führte der Stadtspaziergang zum Wohngebietspark und zum Spielplatz im Galgengrund. Hier wird es weitere Pflegemaßnahmen und Ergänzungen in der Ausstattung mit Bänken und Spielgeräten geben.

Der 10. Stadtspaziergang bezog erstmals auch einen großen Gewerbestandort und eine stark befahrene Bundesstraße ein. Die Realisierung der neuen „Planstraße Süd“ (von den Bürgern scherzhaft als „beste Straße in Zwickau“ bezeichnet), der beginnende Ausbau der Hilfegottesschachtstraße, die Schachtsanierung durch das Oberbergamt, der Abbruch und die Sanierung des hoch belasteten Standortes der Oberflächentechnik Zwickau (OTZ) und die weitere Gewerbeentwicklung waren Themen im Bereich des GE/GI Reichenbacher Straße.

Letztes Gesprächsthema war die von Bürgern angefragte Sanierung der Reichenbacher Straße und die geplante Sanierung der Bürgerschachstraße. Vom Leiter des Tiefbauamtes wurde auf die ausschließlich mögliche abschnittsweise Sanierung (2017 im Bereich Freiheitssiedlung) und die mittelfristige Einordnung der Sanierung der Bürgerschachtstraße hingewiesen.

Die Bürger äußerten sich wieder sehr positiv zu diesem Angebot der Information und Diskussion. Der Stadtspaziergang gab die Möglichkeit zum direkten Gespräch und Diskussion von Bürgern mit der Oberbürgermeisterin, Vertretern der Stadtverwaltung und beispielsweise der GGZ und der WEWOBAU.

Die Gesprächsangebote der Oberbürgermeisterin mit den Bürgern im Rahmen der Einwohnerversammlung und Stadtspaziergänge werden fortgesetzt. Nächster Termin ist der 11. Stadtspaziergang in Pölbitz am 29. Mai.

Stadtspaziergang - an der ehemaligen GoetheschuleBild vergrößern

Von Neuplanitz bis zur B 173 verlief der mittlerweile 10. Stadtspaziergang.

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 08.05.2017 | *eSignatur