Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Freiwillige Feuerwehr Oberrothenbach

Die Freiwillige Feuerwehr wurde im Jahre 1940 aus den Pflichtfeuerwehren Helmsdorf und Oberrothenbach gebildet.

Größere Brände galt es seit dieser Zeit kaum zu löschen. Trotzdem gab es einen Großeinsatz von dem noch heute gesprochen wird. Im Jahr 1961 kam es in der industriellen Absetzanlage der Wismut (Schlammteich genannt) zu einer Havarie. Zahlreiche Wehren der Umgebung und die BF waren im Einsatz, um den in die Zwickauer Mulde fließenden Schlammmassen Herr zu werden und ein Leck zu schließen.

Nach der Wende nahm das Einsatzgeschehen wie fast überall, erheblich zu. Sowohl Brände, doch vor allem technische Hilfeleistungen galt es zu meistern. Die Oberrothenbacher Feuerwehr war immer eine Stütze der Gemeinde, und so ist es nicht verwunderlich, dass früh an den Neubau eines Gerätehauses gedacht wurde. Im Jahr 1993 wurde das neue Haus bezogen.

Unterstützung vielfältiger Art erhielt die Wehr von der Partnergemeinde Messel und deren freiwilligen Feuerwehren aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg. Für die Jugendfeuerwehr steht ein TSF Ford Ziegler zur Verfügung, ein Geschenk aus Messel.

Stolz ist unsere Wehr auf die gute Arbeit der Jugendfeuerwehr die erfolgreich an vielen Wettbewerben teilnahm.

Gerätehaus der Wehr

Gerätehaus der Wehr

Fahrzeuge der Wehr

  • Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W)
  • Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)
Oberrothenbach auf einer Stadtteilkarte von Zwickau

Kontakt

Wehrleiter

Sebastian Genrich

Postanschrift
Altenburger Straße 13
08058 Zwickau
Telefonnummer
037604 2692

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 01.03.2016 | *eSignatur