Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Grabarten

Urnenreihengräber

Urnenreihengräber sind Grabstätten, die der Reihe nach belegt werden und bei denen die Dauer des Nutzungsrechts der Ruhezeit entspricht (20 Jahre). In diese Urnengräber kann nur eine Urne beigesetzt werden.

Bild vergrößern

Urnengemeinschaftsanlage

(nur Hauptfriedhof und Paulusfriedhof)

In diese Grabstätte werden Urnen ohne individuelle Grabzeichen beigesetzt. Die Gemeinschaftsanlage wird von der Friedhofsverwaltung gestaltet und gepflegt. Das Nutzungsrecht beträgt 20 Jahre. Eine Urnenausbettung ist nicht möglich.

Bild vergrößern

Urnenwahlgräber

Diese Urnengräber können in der jeweiligen Abteilung ausgewählt werden. Bis zu 4 Urnen können hier beigesetzt werden. Das Nutzungsrecht gilt 20 Jahre und kann nach Ablauf verlängert werden.

Bild vergrößern

Urnengemeinschaftsanlage "Lebenswege"

(nur Hauptfriedhof)

Die Beisetzung der Urnen erfolgt mit Angabe des Namens sowie des Geburts- und Sterbejahres der Verstorbenen. Die Gemeinschaftsanlage wird von der Friedhofsverwaltung gestaltet und gepflegt. Das Nutzungsrecht beträgt 20 Jahre. Eine Urnenausbettung ist nicht möglich.

Bild vergrößern

Urnensonderstellen

Urnensonderstellen sind größer als Urnenwahlgräber und können in der jeweiligen Abteilung von den Angehörigen selbst ausgesucht werden. Je nach Größe der Grabstätte könne hier 6 bzw. 12 Urnen beigesetzt werden. Das Nutzungsrecht gilt 25 Jahre und kann nach Ablauf verlängert werden.

Bild vergrößern

Erdreihengräber

Diese Grabstätten werden der Reihe nach belegt. Das Nutzungsrecht gilt 20 Jahre. Hier darf nur ein Verstorbener beigesetzt werden. Ausnahmen können bei gleichzeitig verstorbenen Familienangehörigen zugelassen werden, wobei der zweite Sterbefall als Beisetzung einer Urne erfolgen muss.

Bild vergrößern

Erdwahlgräber

Diese Grabstätten können die Angehörigen in der jeweiligen Abteilung selbst aussuchen. Neben einer Erdbestattung können noch bis zu 6 Urnen beigesetzt werden. Das Nutzungsrecht gilt 25 Jahre und kann nach Ablauf verlängert werden.

Bild vergrößern

Kindergräber

Die Kindergräber sind für Erdbestattungen von Kindern bis 2 Jahren vorgesehen und können in der jeweiligen Abteilung ausgesucht werden. Die Ruhefrist beträgt 10 Jahre. Es ist auch möglich eine Urnenbeisetzung durchzuführen, die Ruhefrist beträgt dann allerdings 20 Jahre. Das Nutzungsrecht kann nach Ablauf verlängert werden.

Bild vergrößern

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 05.09.2013 | *eSignatur