Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Begriffserklärung

Jedes Corporate Design definiert insbesondere das gesamte visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Organisation. Die Gestaltung aller Elemente des Corporate Design geschieht dann unter einheitlichen Gesichtspunkten, um einen Wiedererkennungseffekt zu erreichen.

Das CD definiert daher Basiselemente wie das Signet, auch Logo genannt, Farben und Schriften. Diese kommen dann in den Anwendungen wie Briefbogen, Broschüren, Fahrzeugbeschriftungen, Internet, Plakate, Visitenkarten oder Werbeartikel sowie weiteren Kommunikationsmittel zum Einsatz.

Das zentrale Anliegen jeglichen CDs besteht somit darin, ein Unternehmen oder eine Organisation visuell identifizierbar zu machen. Psychologisch ist dies insbesondere in dem Fakt begründet, dass die visuelle Wahrnehmung beim Menschen stärker ausgeprägt ist als die textliche Wahrnehmung, was in dem Sprichwort „Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte" zum Ausdruck kommt.

Ein besonderes Gewicht bekommt dieses einheitliche Erscheinungsbild in Zeiten des zunehmenden Wettbewerbs, dem auch Städte und Regionen ausgesetzt sind. Ein gelungenes CD kann maßgeblich zur Unterscheidbarkeit und zur Wiedererkennung beitragen. Insofern richtet sich das Erscheinungsbild einer Stadt nicht nur an die eigenen Bürgerinnen und Bürger, sondern auch an weitere Zielgruppen, wie Touristen, (potentielle) Neubürger oder Investoren.

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 04.03.2009 | *eSignatur