Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Hinweise zum Austausch verschlüsselter und signierter Emails

Zur verschlüsselten oder signierten (unterschriebenen) eMail-Kommunikation mit Mitarbeitern der Stadtverwaltung Zwickau benötigen Sie

  1. Ein digitales Zertifikat einer von der Stadtverwaltung Zwickau akzeptierten Zertifizierungsstelle.
  2. Eines der häufig genutzten E-Mail Programme, die mit dem Standard S/MIME arbeiten können. (Dies sind in der Regel die gebräuchlichsten Email Programme, wie Outlook, Outlook Express, Thunderbird oder Lotus Notes).

Schritt 1:

Damit Ihr eMail-Programm die Herkunft des Zertifikats Ihres Kommunikationspartners prüfen kann, benötigen Sie die Stammzertifikate der Stadtverwaltung Zwickau in Ihrem Internet Browser. Meistens sind diese schon installiert, falls nicht, finden Sie die aktuellen Zertifikate im ROOT-Verzeichnis der D-TRUST GmbH unter „Fortgeschrittene Zerifikate / D-TRUST Class 2 CA 1 2009 “:

Rootverzeichnis D-TRUST GmbH

Schritt 2:

Beantragung eines digitalen S/MIME Zertifikats bei einer „akzeptierten Zertifizierungsstelle“. Sie wenden sich über einen Online-Antrag an eine seriöse, anerkannte Zertifizierungsstelle. Diese prüft Ihren Antrag über mehrere Schritte, um Angaben zur Ihrer Person zu verifizieren.

Hierbei ist zu beachten, dass es unterschiedliche Sicherheitsstufen für Zertifikate gibt. Wenn Sie z.B. ein Zertifikat nur durch Online-Verifizierung Ihrer eMail Adresse erhalten, ist ein derartiges Zertifikat weniger vertrauenswürdig als ein Zertifikat, bei dem Sie sich persönlich (z.B. im PostIdent Verfahren) ausweisen müssen. Die Stadtverwaltung Zwickau hat eine Liste mit Zertifizierungsstellen eingerichtet, die von der Stadtverwaltung Zwickau zur Zeit als vertrauenswürdig eingestuft werden. Nur mit einem Zertifikat dieser Zertifizierungsstellen können Sie verschlüsselte eMails mit der Stadtverwaltung Zwickau austauschen, andere Zertifizierungsstellen werden nicht akzeptiert.

Die Stadtverwaltung Zwickau akzepiert die bei der Bundesnetagentur gelisteteten  Zertifizierungsstellen. Der eigentliche Antragsprozess ist dann bei den jeweiligen Zertifizierungsstellen ausführlich beschrieben.

Sie benötigen ein sogenntes „Mail-Gateway-Zertifikat“ wenn Sie Ihre eMails verschlüsselt empfangen wollen. Um Dokumente zu signieren benötigen Sie eine Signaturkarte (incl. Kartenleser der Spezifikation „Class 3“).

Schritt 3:

Austausch digitaler Zertifikate mit der Stadtverwaltung Zwickau.

Senden Sie an ihre verschlüsselte und signierte eMail an die unter „Erklärung zu Zugangseröffnung“ bekannt gegebene eMail-Adresse. Beachten Sie die dort vorgegeben Bedingungen.

Verschlüsseln Sie die eMail mit dem „öffentlichen Schlüssel“ der Stadtverwaltung Zwickau, um Vertraulichkeit zu gewährleisten. Die jeweils gültigen Schlüssel finden sie unter:

Erklärung zur Zugangseröffnung

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 08.01.2016 | *eSignatur