Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Alberthöhe

Alberthöhe

Größe: ca. 1,8 ha
Lage: Stadtbezirk West, Stadtteil Marienthal West
Die Grünanlage am Landschaftspunkt „Alberthöhe" auf dem „Windberg" unmittelbar an der Werdauer Str. (B 175) ist ein kleiner Park mit alten Baumbeständen und überschaubarem Wegenetz. Im südlichen Teil der Anlage findet man Ausblicke, die besonders bei klarem Wetter herrliche Sichten bis hin zu den Erhebungen des Erzgebirges und Vogtlandes gestatten. Auf der Terrasse können Kinder willkommene Abwechslung auf einem Spielplatz finden.
Wer Lust auf mehr Natur hat, findet in nordwestlicher Richtung Anschluss an die Wanderwege des nahen Stadtwaldes.

Geschichtliches
Gegen Ende des 19. Jh.s entstand auf dem Areal der Alberthöhe die gleichnamige Gaststätte (heute ist es ein Chinarestaurant). Der Erzgebirgs-Zweigverein Zwickau strebte auf dem Terrain gegenüber den Bau einer Bismarcksäule an. Spenden und Grundstückgeschenke ermöglichten dieses Ansinnen. Am 2.9.1900 fand die öffentliche Einweihung der Bismarcksäule statt. Die Gesamtanlage, der Bismarckhain, wurde im Laufe der Jahre flächenmäßig, aber auch durch Anpflanzungen erweitert. Ab Weihnachten 1939 konnte die Bevölkerung auf einer 400 m langen Rodelbahn die Winterfreuden ausleben. Gegen 1965 wurde die Bismarcksäule wegen baulicher Schäden gesprengt. 1999 erfuhr die Anlage nach jahrelangem Schattendasein eine im bescheidenen Rahmen durchgeführte Verschönerung.

Bild vergrößern

Historische Postkarte

Bild vergrößern

Historische Postkarte

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 22.07.2016 | *eSignatur