Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Pauluskirche

Weithin sichtbar ist der 86,5 m hohe Turm der Pauluskirche mit seiner grünen Kupferhaube. Formen der deutschen Neogotik sind hier verbunden mit Schmuckelementen des Jugendstils. 1901 errichtet, ist sie ein Bindeglied zwischen dem traditionellen Kirchenbau und der modernen Kirchenarchitektur am Anfang des 20. Jahrhunderts.

Das Äußere wurde als Backsteinbau mit Terrakotten der Ullersdorfer Werke gefertigt. An der Kirchenfassade ist eine Vielzahl interessanter, industriell gefertigter Schmuckelemente zu entdecken. Im Kirchenraum beeindrucken die farbigen Fenster im Altarraum und das Kirchenschiff.

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 22.07.2016 | *eSignatur