Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Rathaus

Das erste Adresse der Stadt ist das Rathaus am Hauptmarkt 1. Nach einem verheerenden Stadtbrand von 1403 wurde es im Stil der Hoch- und Spätgotik wieder aufgebaut. Aus dieser Zeit ist heute noch die 1473 bis 1477 erbaute Jakobskapelle im ursprünglichen Zustand erhalten. Der spätgotische dreijochige Raum mit Kreuzrippengewölbe und Renaissanceportal wurde 1614 ausgemalt.

Das Rathaus erhielt 1866/67 seine neogotische Fassade. Über dem Haupteingang ist das Zwickauer Stadtwappen in seiner großen Form zu sehen. Nach zwei-jähriger Sanierungs- und Umbauphase erstrahlt seit 2011 das gesamte Gebäude in neuem Glanz.

Während der Reformationszeit wurde die Stadt von einem Rat regiert, der schon früh den reformatorischen Ideen offen gegenüber stand. In Erasmus Stüler (genannt Stella), Bürgermeister und Ratsherr, fand Müntzer seinen größten Fürsprecher. Den Bürgermeister Hermann Mühlpfort verband eine enge Freundschaft zu Luther, der am 1. Mai 1522 aus einem der Rathausfenster vor über 10.000 Zuhörern predigte.

Im 19. Jahrhundert dürfte Robert Schumann regelmäßig im Rathaus zu Gast gewesen sein. Die Frau des damaligen Bürgermeisters Ruppius war Patin Robert Schumanns und zog den kleinen Robert ab 1813 zweieinhalb Jahre lang auf.

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 22.07.2016 | *eSignatur