Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Schlosspark Planitz

Das weitläufige Areal ist ein Denkmal der Gartenkunst der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Die Parkanlage ist eine der wenigen erhaltenen Neuschöpfungen des Gartenbauers Carl Eduard A. Petzold. Auch das Schloss hatte bereits im 18. Jahrhundert eine Parkanlage.

Zu dieser Zeit stand der Nutzen als Obst-, Gemüse- und Flachsgarten im Vordergrund. Unter Hans Christoph von Arnim gewann der Park jedoch auch zunehmend repräsentativ an Bedeutung – ein Lustgarten wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts angelegt.

Nachdem die Stadt Planitz das Schloss und den angrenzenden Park übernommen hatte, wurde das Areal 1935 auch für die Bevölkerung zugänglich.

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 22.07.2016 | *eSignatur