Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Weihnachtsausstellung – Die bunte Welt des Blechspielzeugs

Priesterhäuser, 2. Dezember 2017 bis 7. Januar 2018

Als Handys oder gar Spielkonsolen noch nicht existierten, packten Mädchen und Jungen Blechspielzeug unterm Weihnachtsbaum aus. Ob Modelleisenbahn, aufziehbare Tierfiguren oder Brummkreisel – Blechspielzeug hat viele Facetten. Passend zur Weihnachtszeit wird in den Priesterhäusern historisches Spielzeug aus Blech gezeigt.

Bereits im 19. Jahrhundert gab es das erste Blechspielzeug in Deutschland. Zuerst wurde es noch in kleinen Manufakturen hergestellt. Doch schon um 1890 setzte die industrielle Fertigung ein, sodass die beliebten Spielzeuge in großen Stückzahlen produziert werden konnten.

Dementsprechend wurden in den vergangenen Zeitepochen auch die Weihnachtsgaben für die Kinder vom technischen Fortschritt beeinflusst. Das im 19. Jahrhundert in Mode gekommene „Spielzeug zur Belehrung“, wie z. B. die Laterna Magica oder das Dampfmaschinenmodell, vermittelte Wissen auf naturwissenschaftlichem Gebiet. Gleichzeitig sollte bewegliches, mechanisches Blechspielzeug, darunter an erster Stelle die Eisenbahn, das technische Verständnis und die Neugier des Kindes wecken. Was einmal als preisgünstiges Kinderspielzeug begann, ist heute zum beliebten und begehrten Sammelobjekt geworden.

Die Ausstellung gibt einen Einblick in die faszinierende Welt der bunten Blechspielzeuge. Sie zeigt einen Querschnitt aus dem Zeitraum von 1900 bis etwa 1980. Zu sehen sind etwa 350 Exponate, u. a. Autos, Eisenbahnen, Motorräder, Flugzeuge und Dampfmaschinen. Auch Tierfiguren, bei denen ein Aufziehmechanismus für lustige Bewegungen sorgt, sind vertreten. Dabei dürfen Exponate von namhaften Herstellern wie Märklin und Schuco nicht fehlen.

Die hauseigenen Bestände werden für diese Schau durch Leihgaben des Vogtlandmuseums Plauen, der Privatsammlung Reißmann aus dem DDR-Spielzeugmuseum Langenwetzendorf, dem Puppen- und Spielzeugmuseum Lichtenstein und durch die Exponate privater Leihgeber ergänzt.

Begleitprogramm zur Ausstellung:

Samstag, 02. Dezember 2017, 16 Uhr

Ausstellungseröffnung: Blechspielzeug. Die Weihnachtsausstellung

Sonntag, 03. Dezember 2017, 13.30 bis 17.30 Uhr

Vorführung Modelleisenbahnanlagen

Samstag, 09. Dezember 2017, 16 Uhr

Weihnachtliche Familienführung durch die historischen Priesterhäuser

(Voranmeldung erforderlich; Teilnahmegebühr (inkl. Museumseintritt): 6 Euro, ermäßigt 3,50 Euro)

Sonntag, 17. Dezember 2017, 13 bis 18 Uhr

Vorführung Schnitzen

Dienstag, 19. Dezember 2017, 17 Uhr

Öffentliche Führung mit Vorstellung des Objekts des Monats Dezember: Ein Blechkarussell mit Zeppelinen (um 1900)

(Um Voranmeldung wird gebeten; Teilnahmegebühr (inkl. Museumseintritt): 6 Euro, ermäßigt 3,50 Euro)

Museumspädagogisches Begleitprogramm

„Es knattert und dreht sich – Geschichten von Brummkreiseln und hüpfenden Tieren“

Ein Programm für Kindergruppen im Alter von 6 bis 12 Jahren.

Dauer: ca. 90 min; Preise und Terminvorschläge auf Anfrage

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag, Feiertag 13 bis 18 Uhr

Schließtage: Heiligabend, Silvester

Eintritt:

Erwachsene: 5 Euro

Ermäßigt: 3 Euro

Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr, Zwickau-Pass-Inhaber, 1. Mittwoch im Monat Eintritt frei.

Plakat der WeihnachtsausstellungBild vergrößern

Plakat der Weihnachtsausstellung

Feuerwehr um 1928-30, Johann Distler, NürnbergBild vergrößern

Feuerwehr um 1928-30, Johann Distler, Nürnberg

Lokomotive mit Tender und Wagen, um 1920, Maerklin,Goeppingen und Bahnhofsmodell, um 1920, unbekannter Hersteller, Spur IBild vergrößern

Lokomotive mit Tender und Wagen, um 1920, Maerklin,Goeppingen und Bahnhofsmodell, um 1920, unbekannter Hersteller, Spur I

Motorradfahrer um 1910, Karl Arnold, NürnbergBild vergrößern

Motorradfahrer um 1910, Karl Arnold, Nürnberg

Mühle, Antriebsmodell für Dampfmaschinen um 1930, Wilhelm Krauss, NürnbergBild vergrößern

Mühle, Antriebsmodell für Dampfmaschinen um 1930, Wilhelm Krauss, Nürnberg

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 14.11.2017 | *eSignatur