Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Rückblick Wirtschaftsforum Zwickau 2014

Das Büro für Wirtschaftsförderung informiert:

Was muss man wissen, wen muss man kennen und was muss man tun, um Vermögenswerte aufzubauen, zu mehren und zu sichern? Welche Rolle spielen dabei Fördermittel und Bankkredite? Kann ich als Unternehmer das Wagnis eingehen, Geld in Fonds oder Aktien zu investieren? Wie funktioniert eigentlich das „Spiel" an der Börse?

Mehr als 150 Zwickauer Unternehmerinnen und Unternehmer waren der Einladung von Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß und dem Büro für Wirtschaftsförderung zum diesjährigen 10. Wirtschaftsforum der Stadt Zwickau gefolgt. Viele von ihnen waren gespannt, wie die vortragenden Experten aus der Finanzwelt diese und ähnliche Fragen beantworten würden.

In ihrem Grußwort hob Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß anlässlich des 10jährigen Jubiläums der Veranstaltungsreihe hervor, dass das Wirtschaftsforum zu einer guten Tradition geworden ist. Viele Themen wurden in den vergangenen Jahren vorgestellt und gemeinsam mit den Unternehmen diskutiert, Themen die heute aktueller sind denn je und die zeigen, dass die Stadt Zwickau mit den Themen jeweils der Zeit ein Stück voraus gedacht hat.

Neben Andre Koberg, stellv. Mitglied des Vorstandes der Sächsischen Aufbaubank (SAB), der über die Fördermöglichkeiten für den sächsischen Mittelstand in der neuen Förderperiode 2014 bis 2020 informierte, konnte vor allem Holger Scholze, TV Börsenkorrespondent und Moderator mit seinen Ausführungen das Publikum begeistern. Durch seinen interessanten und spannenden Vortrag gewährte er einen eindrucksvollen Blick hinter die Kulissen des Börsengeschäfts.

Im Anschluss boten Lutz Hering von der Damm Rumpf Hering GmbH, Andre Koberg von der SAB und Josef Salzhuber, stellv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Zwickau in der von Holger Scholze geleiteten Podiumsdiskussion einen sehr regen Meinungsaustausch. Dabei standen u.a. Fragen im Mittelpunkt, die in einer Umfrage der IHK von den Unternehmen ins Spiel gebracht wurden, so z. B. Fragen nach dem Rating in Bezug auf den Finanzierungssatz der Unternehmen oder zu Möglichkeiten der Geldanlage für Unternehmen. Gleichzeitig wurden auch Kritik an den teilweise langen Bearbeitungszeiten von Fördermittelanträgen geäußert und die Gründe hierfür hinterfragt.

Neben dem Vortragsprogramm nutzten die Gäste am Buffet intensiv die Gelegenheit, sich mit den Experten auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Das Atrium des Rathauses in Zwickau bot dazu den passenden Rahmen.

Förderprogramme des Freistaates Sachsen in der neuen Förderperiode (*.pdf, 59 KB)
Bild vergrößern
Bild vergrößern

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 28.09.2016 | *eSignatur