Schloss-Projektgruppe sagt Danke

veröffentlicht am: 16.06.2008

Eine Information der Projektgruppe Wiederaufbau Schloss Osterstein Zwickau:


Die Projektgruppe Wiederaufbau Schloss Osterstein dankt der Zwickauer Bevölkerung und allen Gästen aus nah und fern sehr herzlich für das überwältigende Interesse beim letzten Tag der offenen Baustelle am vergangenen Samstag (14.6.2008).


Etwa 4.500 Besucher haben sich bei den Rundgängen durch das Stadtschloss vom aktuellen Baufortschritt überzeugt, die Führer mit Fragen gelöchert bzw. sich beim künftigen Betreiber über das neu entstehende Seniorenpflegeheim informiert.


Nach diesen Begehungen gab es viel, viel Lob für das in weniger als zwei Jahren Geschaffene.


Worte, wie: „Toll, dass dieses Renaissanceensemble wieder aufgebaut und nicht abgerissen wurde" oder „Mit diesem herrlichen Denkmal wird die Stadt noch ein Stück schöner", waren immer wieder zu hören.


Zahlreiche Besucher nutzten zudem die Gelegenheit, vor Ort für den Gebäudekomplex zu spenden. So wurde allein der „Innenhof des Schlossmodells" mit 1539 Euro gefüllt.


Diese helfen mit, den städtischen Eigenanteil in Höhe von insgesamt 376.000 Euro aufzubringen.


Auch dafür geht an alle Spender ein herzliches Dankeschön.


Zur Projektgruppe Wiederaufbau Schloss Osterstein, die sich die zielgerichtete Bündelung aller Aktivitäten - insbesondere der Spendeneinwerbung - zur Sanierung und Modernisierung des Stadtschlosses zur Aufgabe gemacht hat, gehören neben der Projektgesellschaft Schloss Osterstein GmbH & Co. KG, die Senioren- und Seniorenpflegeheim gGmbH Zwickau, der Förderverein Schloss Osterstein Zwickau e. V., der Verein zur Förderung der Altenhilfe in der Stadt Zwickau e. V., der Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft - Region Zwickau, Alt-Oberbürgermeister Rainer Eichhorn sowie die Stadt Zwickau.

  • Presse- und Ober-bürgermeisterbüro

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau

    Besucheradresse

    Hauptmarkt 1
    08056 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Di
    9-12 und 13-18 Uhr
    Do
    9-12 und 13-15 Uhr
    Zusatzinformationen
    sowie nach Vereinbarung
    Mathias Merz
    Leiter & Pressesprecher

    Kontakt aufnehmen

    Telefonnummer: +49 375 831801
    Fax: +49 375 831899