BIC-Förderpreis für ausgezeichnete WHZ-Absolventen

veröffentlicht am: 12.12.2015

Vier ehemalige Studenten der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) sind in dieser Woche für ihre hervorragenden Abschlussarbeiten ausgezeichnet worden. Im Kornhaus erhielten sie den Förderpreis des Forums Wirtschaftsförderung des Business and Innovation Centre Zwickau (BIC).

Den ersten Preis erhielt nach Information der WHZ Maschinenbau-Absolvent Patrick Beer für seine Diplomarbeit zum Thema „Optimierung des Fügeprozesses zur Fixierung gefalzter Aluminiumbleche im Karosseriebau“ (Betreuer: Prof. Matthias Kolbe und Dr. Christian Rupprecht). Im Ergebnis der Arbeit wurden konkrete Umsetzungsvorschläge für den Serienprozess dargelegt, was für den Auftraggeber - die Volkswagen Sachsen GmbH – besonders wichtig war.

Den zweiten Preis teilen sich Johannes Beyer und Mathias Kölbel. Mathias Kölbel schrieb seine Diplomarbeit in der Fachrichtung Konstruktion der Studienrichtung Maschinenbau. Sie trägt den Titel „Konzeption und Auslegung einer Motorrad-Heckrahmenstruktur mit Fokus auf Leichtbau und Einsatz von faserverstärkten Kunststoffen“ (Betreuer: Prof. Uwe Fischer). Die Diplomarbeit Johannes Beyer, Absolvent im Fach Maschinenbau, „Untersuchungen der Rückschlagventilgeometrie zur zielgerichteten und erprobten Entscheidungshilfe für den Konstrukteur“ wurde betreut von Prof. Gunter Riedel. Der dritte Preis ging schließlich an Christiane Seifert (Betreuerin: Prof. Uta Kirschten). Sie reichte im Studiengang Betriebswirtschaft eine Bachelorarbeit zum Thema „Zukunftsaufgabe Fachkräftesicherung: Lösungswege zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in der Mauritius-Brauerei GmbH“.

Der BIC-FWF-Förderpreis

Der Preis des BIC-Forum Wirtschaftsförderung wird seit 2006 an Absolventen der WHZ verliehen. Eingereicht werden können Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeiten, die Aufgabenstellungen aus dem Bereich kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) bearbeiten. Bewertet werden die innovative Leistung, der technische Fortschritt, die Praxiswirksamkeit und der regionale Bezug der Projekte. Die Jury besteht aus je einem Vertreter der WHZ, der Industrie und des BIC-FWF e.V. Der Preis besteht aus einer Urkunde und einer Geldprämie.

Die Preisträger Mathias Kölbel, Christiane Seifert, Patrick Beer (v.l.n.r.) - Johannes Beyer konnte nicht anwesend sein (Foto: WHZ/ Militzer)
Link zur großen Version des Bildes
  • Presse- und Ober-bürgermeisterbüro

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau

    Besucheradresse

    Hauptmarkt 1
    08056 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Di
    9-12 und 13-18 Uhr
    Do
    9-12 und 13-15 Uhr
    Zusatzinformationen
    sowie nach Vereinbarung
    Mathias Merz
    Büroleiter & Pressesprecher

    Kontakt aufnehmen