Kochen verbindet: Lecker-leichte Sommerrollen selbst kreieren – Die Vietnamesische Küche

veröffentlicht am: 11.03.2019

Die Gleichstellungs-, Ausländer-, Frauen- und Integrationsbeauftragte informiert:

Am Dienstag, 12. März 2019, wird im Rahmen von „Kochen verbindet“ wieder gemeinsam gekocht und gespeist. Gastgeber sind die Ev.-Luth. Christophoruskirchgemeinde Zwickau-Eckersbach und das KIB (Kontakt- und Informationsbüro für präventive Kinder- und Jugendarbeit) in Eckersbach, Makarenkostraße 40. Sie stellen ihre Räume zur Verfügung. 

Der kulinarische Abend beginnt 18 Uhr. Neben einer Vorsuppe und frischem Obst zum Nachtisch wird vor allem die vietnamesische Sommerrolle im Mittelpunkt des Abends stehen. Für diese wird vorgekochtes Fleisch und frisches Gemüse gemeinsam klein geschnitten, in Schüsseln gegeben und  mit den vorbereiteten Reisteigblättern auf dem Tisch platziert. Danach liegt es an den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst, sich anhand der Zutaten und Soßen - gern auch unter Anleitung - eine ganz persönliche Sommerrolle zu kreieren.

Übrigens gehört die vietnamesische Küche zu den leichtesten und gesündesten der Welt. Reis, Nudeln und Gemüse stehen noch weit vor Fleisch und Fisch auf der Einkaufsliste.

Unterschieden wird zwischen heißen und kalten sowie neutralen Speisen. Diese harmonisch miteinander zu verbinden, ist eine Kunst, die auch die vietnamesische Philosophie widerspiegelt. Gegessen wird gern mit der ganzen Familie, entweder auf dem Boden oder an niedrigen Tischen. Für den Gastgeber ist es eine Frage der Ehre, mehr anzubieten, als der Gast essen kann. Umgekehrt ist es höflicher, nicht alles aufzuessen. Traditionell wird mit Stäbchen gegessen. Wer sich darin schult, wird Achtung erfahren, denn ein vietnamesisches Sprichwort besagt: „Wer mit Schale und Essstäbchen umzugehen versteht, weißt auch mit Worten umzugehen.“

Passend zu den Gaumenfreuden gibt’s an diesem Abend auch was typisch vietnamesisches aufs Auge und Ohr. Dafür sorgen die Mitglieder des Vietnamesischen Verein Westsachsen Zwickau e. V. mit verschiedenen tänzerischen Einlagen.

Hobbyköche, Feinschmecker oder einfach nur am Kochen (und/oder Essen) Interessierte verschiedenen Alters, Geschlechts und Herkunft sind recht herzlich eingeladen!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher wird um Voranmeldung per E-Mail an gleichstellungsundausländerbeauftragtezwickaude gebeten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Das Projekt „Kochen verbindet“ findet seit Anfang 2017 mehrmals im Jahr in sich wechselnden Einrichtungen statt. Es bietet nicht nur die Möglichkeiten, kulinarische Vielfalt zu entdecken, sondern schafft vor allem auch Raum für Begegnungen, Gespräche, Neugier und interkulturellen Austausch.

Die Aktionen „Kochen verbindet“ und „Grillen verbindet“ wurden durch die Stadt Zwickau, insbesondere das Büro der Gleichstellungs-, Ausländer-, Integrations- und Frauenbeauftragen, initiiert. Das Angebot wird im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie Leben! über die Zwickauer Partnerschaft für Demokratie gefördert.

Plakat "Kochen verbindet"
Link zur großen Version des Bildes