"Zwickau blüht auf!" - Runde 3 für eine allseits beliebte Aktion

veröffentlicht am: 14.03.2019

Ein Gemeinschaftsprojekt lädt ein

„Zwickau blüht auf“ – Runde Nr. 3 für das stadtbildbelebende Maßnahme-Paket zum Start ins Frühjahr! Vom 6. bis 28. April 2019 lädt die beliebte Gemeinschaftsaktion von Händlern, Blumenläden, Garten- und Baumärkten sowie vielen weiteren engagierten Partnern zum Bummel durch die frühlingserwachte Zwickauer City ein. Unterstützt sowie mit Rat und Tat begleitet werden die Aktivitäten durch Ämter der Stadtverwaltung Zwickau und den Förderverein Stadtmanagement Zwickau e. V. In diesen Wochen laufen vielerorts die Vorbereitungen. Zu den mittlerweile beliebten Elementen kommen neue Ideen. Erst einmal sind jedoch viele Helfer gefragt, wenn es um das große Aufräumen und Saubermachen in der City am 23. März sowie in den Stadtteilen vom 6. bis 18. April geht.

Die Kultour Z. lockt Bewohner und Stadtbesucher gleich mit mehreren bewährt-beliebten Veranstaltungen hinaus ins Freie und gibt somit den Auftakt für die Open-Air-Saison in der Automobil- und Robert-Schumann-Stadt. Citybummler erwartet von Ende März bis Ende April ein zum Bummeln, Schlemmen und Kaufen verführendes buntes Treiben. Besucher können sich auf den Sachsen- und den Frischemarkt, das STREET FOOD FESTIVAL vom 29. bis 31. März – das mit Köstlichkeiten aus aller Welt lockt – sowie auf den Frühlings- & Ostermarkt am 13. und 14. April freuen.

Eine tatkräftige Gemeinschaft startet durch: Mit geballter Kraft in den Frühling

Tristes Grau weicht fröhlichen Frühlingsfarben! Mit der Aktion „Zwickau blüht“ soll die Zwickauer Innenstadt im Zeitraum vom 6. bis 28. April ein frisches, attraktives Antlitz erhalten. Blumige Hingucker vor Geschäften, öffentlichen und gastronomischen Einrichtungen sollen den Menschen, die hier leben und den Gästen der Stadt Lust auf einen Stadtbummel machen.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und man darf auf wunderschöne Umsetzungen gespannt sein. Weil es in diesem Jahr schon die dritte Runde „Zwickau blüht auf“ ist, wissen die Besucher, dass ein Spaziergang quer durch die City zur kleinen Entdeckungsreise werden kann. Manch einer hat in den Vorjahren erstaunt zur Kenntnis genommen, dass sich zum Bepflanzen im Prinzip fast jedes Behältnis eignet, vom alten Gummistiefel über die ausgemusterten Tasche, die alte Blechwanne bis hin zum ausgedienten Kinderwagen. Die Händler machten es mit pfiffigen Ideen vor und so manche Anregung nahmen die City-Besucher mit nach Hause, um dort ihrer Kreativität selbst freien Lauf zu lassen.

An den Frühlingszauber der beiden Vorjahre anknüpfen möchte die Händlerschaft im Verbund mit Gartenfachmärkten, Gärtnereien und Gastronomen. Unterstützung erfahren die Innenstadthändler dabei vom Förderverein Stadtmanagement Zwickau e. V. und von der Zwickauer Stadtverwaltung. So stellt das Umweltbüro 2.500 Saatbällchen zur Verfügung, die an die Besucher im Aktionsverlauf verschenkt werden. Das Garten- und Friedhofsamt ist einerseits für die obligatorische Frühjahrsbepflanzung im Stadtgebiet zuständig, stellt jedoch zudem auch Erde für verschiedenste Pflanzideen innerhalb der Aktion „Zwickau blüht auf“ zur Verfügung. Und schon jetzt treiben 100 von diesem Amt gelieferte frische Birkenbäumchen in einem leerstehenden Ladenlokal der GGZ vor, die dann pünktlich vor der Aktion ihren Weg ins Freie finden. Zudem gibt es für die Aktionsgebiete quer durch die City „Straßenpaten", so z. B. für das Georgenkarree inklusive Äußere Plauensche Straße, die Magazinstraße, den Kornmarkt, die Arcaden und die Hauptstraße. Als Koordinatoren sind sie Ansprechpartner für das Stadtmanagement, weil sie einen Überblick über die Aktivitäten im jeweiligen Areal haben. Man darf gespannt auf die vielen Ideen sein, die da in den nächsten Tagen zusammen kommen und dann Schritt für Schritt umgesetzt werden.

Mit Plakaten, Flyern, Aufklebern und dekorativen Fähnchen wollen die Organisatoren zudem an zahlreichen Stellen der Stadt für die Aktion werben, die davon lebt, dass möglichst viele Menschen sozusagen den „Saatball aufgreifen“ und sich mit ihren Ideen in die kunterbunte Zwickauer Gemeinschaftsaktion einbringen.

Die Zwickau Arcaden sind erneut dabei und bieten den Vorteil, dass man das dort präsentierte üppige und wunderschön anzusehende Blumenmeer bei jedem Wetter stressfrei bewundern kann. Neben der Begrünung und Bepflanzung des Centers und des Eingangsbereiches wird das Team der Zwickau Arcaden die Besucher der Innenstadt mit weiteren Ideen und Aktionen überraschen: So kommt in der Osterwoche der Osterhase zu Besuch. Mädchen und Jungen können sich auf eine Bastelstraße und eine Osterkörbchen-Aktion freuen. Außerdem verrät Center-Manager Jens Preißler: „Wahrscheinlich pünktlich zu Beginn von ‚Zwickau blüht auf‘, werden wir die ersten Zwickauer Stadtbienen auf dem Dach der Arcaden bei ihrer Arbeit beobachten können.“

Vor den Zwickau Arcaden findet am 6. April 2019, um 11 Uhr, im Beisein von Bürgermeisterin Kathrin Köhler, auch die Eröffnung von „Zwickau blüht auf“ statt. Der Startschuss fällt im Bereich neben „Blume 2000“. Eine nette Geste: Zum Auftakt der Aktion werden an die ersten Besucher Begrüßungsblümchen verteilt. Die Eröffnung geht einher mit Versorgungs- und kleinen Unterhaltungsangeboten. Beispielsweise lädt das Umweltbüro Kinder an diesem Tag zum Saatbällchen-Basteln ein. Unterstützt wird diese Idee von der Volksbank Zwickau. Nicht zuletzt werden an diesem Tag – frühlingshaftes Wetter vorausgesetzt – vom Garten- und Friedhofsamt die Stadt-Brunnen angestellt. Arcaden-Chef Jens Preißler spricht vielen beteiligten Akteuren aus dem Herzen, wenn er sagt: „Es freut mich, fast schon von einer Tradition sprechen zu können. Es ist für uns ein Bedürfnis, aber auch eine Selbstverständlichkeit, sich an der Aktion zu beteiligen.“

Pflanzen werden vorbereitet, es wird gewerkelt und gebastelt: Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren 

Derzeit werden die ersten Ideen in die Tat umgesetzt, nach und nach werden Frühblüher und Pflanzgefäße unterschiedlichster Art vorbereitet, von kreativen Floristen blumige Arrangements erdacht und in Kindereinrichtungen wird fleißig gebastelt. Eine AG der Dittesschule wird Schmuck für die Birken vor dem Rathaus anfertigen und diesen am 5. April, ab 9 Uhr, an den Bäumchen platzieren.

Übrigens: Vom Org.-Team recht gern gesehen wären „Schmück-Paten“, die einem Birkenbäumchen in zartem Grün eine schöne Dekoration schenken. So hätte eine Einzelperson oder Familie sozusagen ihr „blühendes Zwickau-Patenkind“.  Für frisch verliebte Pärchen wäre es eine zauberhafte Idee, wenn sie in der Innenstadt gemeinsam „ihr“ Bäumchen gestalten könnten, bevor sie danach ein Liebesschloss ans Geländer nahe der Paradiesbrücke im Muldeparadies hängen.

Ein fröhlich-farbenfrohes „Zwickau blüht auf“ und Kinder – das gehört einfach zusammen! Die Mädchen und Jungen der Kitas „Sachsenring“, „Marienhof“, , „Schatzinsel“, „Kinderinsel“, „Anne Frank“, „Windbergmäuse“ und „Sputnik“ arbeiten derzeit an einem „Blumenmeer“ der ganz besonderen Art. Sie basteln viele bunte Blüten, die dann im Stadtbild an verschiedenen Stellen (Vitrinen, Leerständen) auftauchen.

Eine tolle Aktion für Kids gibt es am 9. April, ab 9 Uhr. Die Klassen 3a und 3b der Nicolaigrundschule werden an diesem Tag einen Bus der SVZ mit Fingerfarben bemalen. Der von den Mädchen und Jungen bemalte Bus ist für den gesamten Aktionszeitraum von „Zwickau blüht auf“ im Linienverkehr unterwegs, natürlich nur, wenn es nicht regnet. Am 18. April, um 16 Uhr, lädt die Stadtbibliothek gemeinsam mit Vorlesepatin Birgitt Müller in ihr Domizil im Kornhaus in der Katharinenstraße 44A ein. Da erwartet die Kleinen ein frühlingshafter Vorlese- und Bastelnachmittag. Auf dem Bastelplan stehen "Buchblumen", das bedeutet, die Kinder kreieren aus alten Büchern nochmal was Neues und basteln Blüten daraus. Die Geschichte, die an diesem Tag vorgelesen wird, haben Julie Fogliano und Erin E. Stead aufgeschrieben. Sie trägt den Titel: „Und dann ist es Frühling“. 

Das große Aufräumen und Saubermachen: „Zwickau putzt sich raus“

Bevor in der Innenstadt mit Hingabe gepflanzt, geschmückt, gebummelt und gestaunt wird, ist hier jedoch erst einmal das große Putzen angesagt. Die erste Putzaktion des Jahres soll am 23. März, 9 Uhr, im Stadtzentrum stattfinden. Treffpunkt ist am Kaufhaus JOH, Eingang Marienplatz. Beim Reinemachen in der Innenstadt am 23. März geht es in besonderem Maße darum, Schaufenster, Türen und Stadtmöbel wie Edelstahlpapierkörbe und Bänke sowie Trafokästen, Kandelaber, Laternenmasten und alles, was einen Putzlappen und Reinigungsmittel nötig hat, zu putzen. Die innerstädtische Putzaktion ist sozusagen die Einstimmung auf den großen Frühjahrsputz in den Stadtteilen, zu dem die Stadtverwaltung unter dem Motto „Zwickau putzt sich raus“ für den Zeitraum vom 6. bis 18. April aufruft. Dabei geht es dann darum, Wege, Straßen und Plätze von Schmutz und Unrat zu befreien.

Am 6. April, 9 Uhr, beginnt der Stadtputz mit einer gemeinsamen Aktion, die sich folgenden Bereichen widmet: Marienthaler Fußweg (von Stiftstraße bis Hoferstraße), Muldeparadies/Muldenwarte (Muldenufer/-damm von Schedewitzer Brücke bis Auffahrt Glück-Auf-Brücke), Planitzer Straße (Fußweg gegenüber Globus), Äußere Schneeberger Straße (gegenüber ATU/Bereich Stadthalle), Wohngebietspark Eckersbach, Öffentlicher Weg (von Bahnhof Richtung Bachstraße), Platz der Völkerfreundschaft/Rosenwiese, Wohngebietspark Neuplanitz, Oberrothenbach sowie Hundewiese Crossen. Mitmacher erhalten unter www.zwickau.de/fruehjahrsputz bzw. unter Telefon 0375 833601 nähere Informationen und Einzelheiten zum Frühjahrsputz.

Nach dem Frühlingsanfang geht’s in die Vollen: ZEV in Aktion und Startschuss für die Marktsaison 

„ZEV-Sonnenwände“ nennt sich eine pfiffige Idee, mit der die Zwickauer Energieversorgung GmbH sozusagen einen Frühstart als ihren Beitrag zur Aktion „Zwickau blüht auf“ hinlegt. Bereits am 23. März, also am Tag der Innenstadt-Putzaktion, startet beim ehemaligen Kaufhaus JOH die ZEV-Frühjahrskampagne „CO2-Senker-Tage“. Damit will der ortsansässige Energieversorger schon einmal die Sonne nach Zwickau holen. Geplant sind „Sonnenwände“ vor dem Kaufhaus JOH, am Eingang Marienstraße, mit einem großen Sonnenmotiv und zahlreichen Blumenkästen. Außerdem können sich Stadtbummler dort Sonnenbrillen mitnehmen. Diese sind Teil eines Foto-Gewinnspiels und das geht so: Sonnenbrille schnappen, Selfie machen und zeigen, wo für den „Mitnehmer“ die Sonne scheint. Das geht natürlich auch mit der eigenen Sonnenbrille. Das coole Foto sollte dann auf dem neuen ZEV-Instagram-Kanal unter dem Hashtag #zevsonne gepostet werden. Als Hauptpreis gibt es unter anderem einen Reisegutschein im Wert von 500 Euro für einen Trip in die Sonne zu gewinnen (einzulösen beim Reiseland Zwickau). Und so holt die ZEV nicht nur die Sonne nach Zwickau, sondern bringt zumindest einige Zwickauer auch in die Sonne. Eine schöne Frühjahrskampagne der ZEV sind zudem die „CO2-Senker-Tage“. In Zusammenarbeit mit Zwickauer Gärtnereien verschenkt die ZEV kleine Blümchen (CO2-Senker) an all jene, die an den April-Samstagen in einer an dieser Aktion beteiligten Gärtnereien einkaufen. Bei Pechmann, Ziegengeist & Püschel sowie Blumen Nötzold gibt es dann ein blumiges Dankeschön dazu.

In der frisch geputzten Innenstadt startet am Mittwoch, dem 27. März – und damit genau eine Woche nach dem Frühlingsanfang – der erste Sachsenmarkt 2019 auf dem Zwickauer Hauptmarkt.

Schon zwei Tage später lockt ein äußerst beliebter Publikumsmagnet Menschen aus nah und fern. Das Open-Air-Geschehen 2019 im Herzen der Stadt erlebt seinen ersten Höhepunkt. Der u. a. für das Marktgeschehen verantwortliche Veranstalter Kultour Z. holt vom 29. bis 31. März erneut das STREET FOOD FESTIVAL nach Zwickau.

Mehr als 70 liebevoll gestaltete Stände bieten hunderte exotische und frisch vor Ort zubereitete Speisen und auch nichtalltägliche Getränke. Weltumspannend ist das Spektrum kulinarischer Gaumenfreuden, das von Tapas, Thaifood, Smothies, köstlichen Burgerkreationen, veganen Gerichten bis hin zu frittierten Insekten reicht. An Freunde einer exklusiven Auswahl von Craft Beer ist ebenso gedacht wie an alle, die gern Eis und süße Köstlichkeiten naschen. Drumherum gibt es Live- und DJ-Musik, großzügige Sitzmöglichkeiten, ein großes Kinderland u.v.a.m. Der Eintritt zum STREET FOOD FESTIVAL ist frei.

Das Projekt „Zwickau blüht auf“ – 2016 ursprünglich aus dem Ideenwettbewerb zur Stadtbildaufwertung entstanden – fand 2017 zum ersten Mal statt. Die kreative Gestaltung im Stil von „Urban Gardening“ erlebte einen großen Zuspruch. Viele neue Ideen haben sich daraus entwickelt. Erklärtes Ziel ist es, mit alledem die Aufenthaltsqualität der Zwickauer Innenstadt zu verbessern und mit einer attraktiven City Besucher aus nah und fern auf einen Besuch unserer Stadt neugierig zu machen.

Plakat "Zwickau blüht auf!"
Link zur großen Version des Bildes
Plakat "Frühjahrsputz"
Link zur großen Version des Bildes