Zwickau investiert im Stadtteil Crossen fast 5 Mio. Euro

veröffentlicht am: 28.06.2019

Das Liegenschafts- und Hochbauamt informiert:

Großprojekt der Grundschulsanierung und des Hortneubaus hat begonnen

Die Stadt Zwickau investiert fast 5 Mio. Euro im Stadtteil Crossen. Mit der Baustelleneinrichtung begann im Mai die Maßnahme „Sanierung Grundschule Crossen Innen- und Außenbereich“ sowie „Anbau eingeschossiges Hortgebäude“. Derzeit erfolgen neben der Beräumung weitere bauvorbereitende Maßnahmen sowie Erdarbeiten für den neuen Hort.

Im ersten Projektschritt wird der neue Hort gebaut. Dabei handelt es sich um einen Anbau an die Südseite der Grundschule. Der eingeschossige Flachbau ist funktionell mit dem Kellergeschoss (Souterrain) der Grundschule verbunden. Der Zugang erfolgt künftig von der Nord- bzw. Südseite von der Schulhofseite aus, wobei der südseitige Zugang barrierefrei ist. Der Hort ist getrennt von der Schule funktionell nutzbar und besitzt eigene Umkleideräume und sanitäre Anlagen. Er ist für ca. 130 - 140 Kinder ausgelegt und wird sechs Gruppenräumen, eine Kinderküche und Räume für Hortleitung, Personal- und Lagerräume enthalten. Der Hortanbau, der im ersten Quartal des kommenden Jahres fertig sein soll, dient dann als Interimslösung für die Phase, in der die Grundschule saniert wird. Ein vollständiges Freiziehen der Schule ist daher nicht notwendig.

Deren Räume im Keller-, Erd- und ersten Obergeschoss werden im Laufe der Gesamtmaßnahme saniert. Das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss erhalten jeweils sanitäre Einrichtungen einschließlich Behinderten-WC. Im Dachgeschoss werden eine Bibliothek, das Schulleiterzimmer, ein Serverraum und Unterrichtsräume untergebracht. Nach der Sanierung sind die einzelnen Geschosse über den innenliegenden Treppenraum erreichbar und barrierefrei ausgebildet. Auf der Hofseite wird dafür ein Außenaufzug angebaut. Im Rahmen der Gesamtmaßnahme, die im zweiten Halbjahr 2021 abgeschlossen sein soll, werden außerdem die Außenanlagen neu gestaltet.

Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund 4,95 Mio. Euro und werden mit Mitteln aus dem Programm „Schulische Infrastruktur“ von der Sächsischen Aufbaubank mit einer Förderquote von 40% gefördert. Der Stadtrat hatte den Vorhabensbeschluss für die Sanierung der Grundschule und den Hortanbau im vergangenen Jahr einstimmig gefasst.

Die Bauarbeiten für den neuen Hort und die Schulsanierung haben begonnen.
Link zur großen Version des Bildes
Der Hortanbau soll im kommenden Jahr fertig sein
Link zur großen Version des Bildes
So soll der neue Hort einmal aussehen.
Link zur großen Version des Bildes