Spielstadt startet mit Schlüsselübergabe, "Polizeieinsatz“ und rund 300 Ferienkindern

veröffentlicht am: 08.07.2019

Mit viel Spannung, Vorfreude und Jubel startete am Montag pünktlich um 9 Uhr im Areal der Pestalozzischule, Seminarstraße 3, „Mini Zwickau – Eine Spielstadt“ 2019.

Bernd Meyer, Bürgermeister für Finanzen und Ordnung, gab mit dem Überreichen des goldenen Schlüssels den symbolischen Startschuss für den mega Ferienspaß. In den nächsten 2 Wochen können Mädchen und Jungen im Alter von 7 bis 14 Jahren wieder zu Bürgern werden, ihre eigene kleine (Spiel-)Stadt betreiben, verwalten, verschiedene Waren produzieren, mitbestimmen und natürlich eine Menge Spaß haben.

Fast zeitgleich mit der Eröffnung wurde auch das Spielstadt-Geld angeliefert, die sogenannten Zwicker, die es in der Spielstadt zu verdienen und auszugeben gilt. Zur Überraschung der Kids fuhr ein echter Streifenwagen der Polizei mit Blaulicht und Sirene vor und übergab zwei große, prall gefüllte Sicherheitskoffer an die Sparkasse Mini Zwickau. Kurz darauf waren die Kinder kaum noch zu halten. Jeder wollte so schnell wie möglich zum Arbeitsamt, um einen der beliebten Arbeitsplätze zu ergattern - bei 45 verschiedenen Betrieben keine einfache Wahl. Nach gut einer Stunde waren die etwas über 300 Arbeitsplätze fast alle vergeben.

Neben kleinen Ereignissen im Spielstadt-Alltag können sich die Kids in diesem Jahr wieder auf Gästebesuche und spezielle Tagesaktionen freuen.

Ab 14 Uhr ist die Spielstadt auch für Erwachsene und jüngere Geschwisterkinder geöffnet. Sie können sich im Areal umschauen und dem bunten Treiben auf dem Marktplatz zusehen. Dort präsentieren die Spielstädter jeden Nachmittag Erlerntes, Unterhaltsames und Künstlerisches und bieten selbst Hergestelltes zum Verkauf an.

Wer wissen möchte, wie es heute lief und was in den nächsten Tagen noch alles so passiert, kann gern ab morgen, Dienstag, den 9. Juli, auf der Internetseite der Spielstadt unter www.minizwickau.de<http://www.minizwickau.de> schauen und stöbern. Hier finden Neugierige kurze Berichte, erste Interviews, lustige Beiträge, pfiffige Videos und die Tagesausgaben der Spielstadt-Presse – und das alles aus Kinderhand. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall!

In der Spielstadt Dabeisein und Mitmachen können auch jederzeit noch Kurzentschlossene. Einfach in die Pesta kommen, direkt im Einwohnermeldeamt der Spielstadt anmelden und den Bürger-Pass erhalten. Die Teilnehmergebühr beträgt pro Kind 2 Euro/Tag, Inhaber des Zwickau-Passes zahlen pro Kind 1 Euro/Tag. Das Mittagessen ist für alle Kinder kostenlos. Geöffnet ist die Spielstadt bis Freitag 19. Juli 2019, täglich von 9 bis 16 Uhr (außer Samstag und Sonntag).

Mini Zwickau ist ein Ferienprojekt des Verbundes freier und kommunaler Träger der Kinder- und Jugendarbeit in Zwickau. Rund 300 Kinder nutzten allein im vergangenen Jahr dieses besondere Angebot. Unterstützt wird das Projekt von der BFS Wildenfels und der Euro Akademie Zwickau sowie von vielen engagierten Ehrenamtlern. Seine Premiere feierte dieses beliebte und bezaubernde Lern- und Kreativangebot für Ferienkinder vom 24. bis 28. Juli 2006.

Die Polizei lieferte die "Zwicker"
Link zur großen Version des Bildes
Ansturm auf das Arbeitsamt von Mini Zwickau
Link zur großen Version des Bildes
Timon und Lea in der Gärtnerei
Link zur großen Version des Bildes
Darius und Domenik mit Patin Marlen beim Backen
Link zur großen Version des Bildes