Ökumenischer Gospelgottesdienst zum Zwickauer Stadtfest

veröffentlicht am: 06.08.2019

Anders als bisher - Das gesungene Wort steht im Mittelpunkt - Ökumenischer Stadtfest-Gottesdienst am Sonntagmorgen

Zwickauer Gospelwochenende erlebt Höhepunkt auf dem Hauptmarkt

Seit Beginn des Zwickauer Stadtfestes im Jahr 2002 war zwischen Samstagnacht und Sonntagmorgen immer so: während bis nach Mitternacht auf dem Hauptmarkt voll die Party abging, bestimmte nur wenige Stunden später eine völlig veränderte Szenerie das Bild und die Atmosphäre. Traditionell fand am Sonntagmorgen, Punkt 10 Uhr, der Ökumenische Gottesdienst statt, geprägt von Besinnlichkeit und Gebeten. In diesem Jahr wird der sonst übliche Ablauf auf wunderbare Weise bereichert. Unter dem Motto: „Lasst uns loben – Rejoice!“ wird diesmal ein Gospelgottesdienst mit Solisten, einem Chor und einer Band gefeiert. Das wird sehr viel lauter als gewohnt und sehr lebendig. Bedeutet doch Gospel so viel wie „die gute Nachricht“ und das Schöne an dieser Gottesdienst-Feier ist: Alle können mitmachen!

So leicht und locker das am Ende auch daherkommen wird, fest steht: Eine Premiere wie diese muss gründlich vorbereitet werden. Deshalb findet am Freitagabend (16.8.) im Gemeindehaus der Pauluskirchgemeinde ein Gospelworkshop statt, bei dem musikbegeisterte Sängerinnen und Sänger im Alter von 12 bis 70 Jahren miteinander proben. Denn innerhalb von drei Tagen müssen die Sing-Begeisterten zu einem echten Gospelchor verschmelzen. Als Vorpremiere wird am Samstagabend (17.8.) eine Gospelvesper in der Pauluskirche gefeiert. Höhepunkt des Gospelwochenendes und Glanzpunkt des Miteinanders ist dann der Stadtfestgottesdienst am Sonntagmorgen. Bereits ab 9.30 Uhr sind alle Gäste eingeladen, sich musikalisch aktiv auf den Gottesdienst einzustimmen und die Gesänge gemeinsam mit dem Gospelchor vorzubereiten.

Die Predigt hält Dekan Markus Böhme von der katholischen Kirchgemeinde „Heilige Familie“. Zugrunde liegen wird der Text aus Kol. 3,13–17 Seid dankbar! Darum: „Lasst uns loben – Rejoice!“ Die Leitung des Gospelchores und der Musik liegt in den Händen von Pauluskantor Matthias Grummet.

Die Kollekte des Ökumenischen Stadtfestgottesdienstes geht in diesem Jahr an den Kinderhausverein Zwickau e. V.

* * *

Was macht einen Gospelgottesdienst aus? Was ist der Unterschied zu anderen Gottesdienstformen und zu Gospelkonzerten?

Anderes als in traditionellen Gottesdiensten wird das Evangelium überwiegend in Musik verkündet.

Alle Elemente im Gottesdienst werden zu einem Fluss („Flow“), in dem Gospelmusik die tragende Rolle spielt.

Mehr als sonst wird die versammelten Gemeinde am gesamten gottesdienstlichen Geschehen durch gospeltypischen Kommunikationsformen wie Call and Response, Vamps und Klatschen beteiligt.

 
Workshop 16. bis 18. August 2019


Proben
Fr. 16. August 19 bis 21 Uhr Sa. 17. August 10 bis 16 Uhr

Aufführung
Sa. 17. August 17 Uhr Gospelvesper

So. 18. August 10Uhr Open-Air Gospelgottesdienst

Mehr unter www.kirchenmusikwestsachsen.de/projekte/gospelwochenende

Foto vom Ökumenischen Stadtfest-Gottesdienst 2018
Link zur großen Version des Bildes