Rückkehrerbörse findet im Mai nicht als Präsenzveranstaltung statt

veröffentlicht am: 16.04.2021

Das Büro für Wirtschaftsförderung informiert:

Wie bei so vielen geplanten Veranstaltungen stellte sich auch bei der Rückkehrerbörse angesichts der Pandemie die Frage nach der Durchführbarkeit. Das Büro für Wirtschaftsförderung musste nun schweren Herzens endgültig entscheiden, die Veranstaltung abzusagen. Die Jobmesse wird daher nicht am 14. Mai 2021 als Vor-Ort-Termin im Rathaus stattfinden. Allen interessierten Unternehmen bietet sich jedoch die Möglichkeit, offene Stellen auf www.zwickau.de/rueckkehrerboerse zu präsentieren.

Trotz allem blickt die städtische Wirtschaftsförderung optimistisch in die Zukunft und plant für den 27. Dezember 2021 eine Fachkräftebörse im Rathaus der Stadt Zwickau. Neben den Rückkehrern soll der Fokus dann auf allen Fachkräften liegen, die einen Wechsel, eine berufliche Umorientierung oder Weiterentwicklung anstreben.

Interessierte Unternehmen wenden sich an das Büro für Wirtschaftsförderung (Tel.: 0375 838005; E-Mail: wirtschaftsfoerderungzwickaude). Die Rückkehrerbörse wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Die Rückkehrerbörse findet im Mai nicht als Präsenzveranstaltung statt.