Sommerfreude Zwickau – eine kurzweilige Premiere

veröffentlicht am: 25.08.2021

Unterhaltungsprogramm begeisterte das kleine und große Publikum 

Kein Remmidemmi, aber jede Menge echt gute Unterhaltung für jedes Alter und viele Geschmäcker – das beschreibt die Premiere der Sommerfreude Zwickau 2021. Zehn Tage lang, vom 13. bis 22. August, wartete auf die Zwickauer ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm unter freiem Himmel. Im Vordergrund der von der Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) geförderten Veranstaltung stand das Anliegen, den „Neustart Kultur“ zu wagen und dabei regionalen Künstlern die Chance zu geben, sich endlich wieder präsentieren zu dürfen. Das haben diese äußerst dankbar und mit viel Herzblut angenommen. Damit gingen die Organisatoren, die ansonsten das Stadtfest Zwickau organisieren, diesmal von vornherein mit einem anderen Ansatz an die Planung: auch mal ungewöhnlichen Spielarten von Kultur Raum geben, Dinge auszuprobieren, die bei einem Stadtfest mit bis zu 150.000 Besuchern üblicherweise nicht angeboten werden können. Das Publikum genoss das stimmige Ambiente, das vom Anblick bunter Liegestühle bestimmte sommerliche Flair und die entspannte Atmosphäre. Wer dabei war, war des Lobes voll.

Die Arbeit an der Sommerfreude war für das Org.-Team eine interessante neue Erfahrung: Vorausschauend und viel kleiner denken, immer im Blick, dass die Veranstaltung letztlich stattfinden kann. Wusste doch zum Start der Vorbereitungen noch keiner, mit welcher Situation man es im August dann tatsächlich mit Blick auf Corona zu tun haben würde. Auch sonst musste man bei der Organisation flexibel sein: Bands sagten zu und aus verschiedenen Gründen doch wieder ab und bei den Caterern gestaltete sich in diesen Zeiten die Situation aus personellen und sonstigen Gründen ohnehin recht schwierig. So entschied man sich für diese Veranstaltungsvariante: Klein, aber fein und größtenteils regional.

Blauer Himmel und Sonnenschein, der durch die hohen Bäume im idyllischen Schlobigpark schimmert..., das für das erste Wochenende angesagte Wetter bot den passenden Rahmen für den Start dieser Veranstaltungspremiere in Zwickau. Geboten wurde beste Unterhaltung in vielen Facetten: von einer relaxten Auftakt-Mugge mit Zwickauer Bands – Bunte Hunde, Blues´n Grass, Just Catfish und Albatros – am Freitagabend oder mit der Rockabilly-Band Kevin Cash and The Cattlemen am Samstagabend im Schlobigpark, über ein wundervoll fantasievolles Kinderprogramm mit Geschichtenerzählerin Biggi bis hin zur Musik von Rio Reiser am Sonntagabend auf dem Hauptmarkt. Da riss es irgendwann das tanzwillige Publikum aus den bunten Liegestühlen. 
Die Sommerfreude Zwickau 2021 begann im Schlobigpark mit einem Feeling, das manch einer, der entspannt im Liegestuhl oder auf der Picknickdecke saß, so auf den Punkt brachte: „Ist das herrlich! Das müssten die öfter machen!“ 
Wer also von Anfang an dabei war, hatte den versprochenen Spaß. Wer nicht, an dem war schon ein Teil des Vergnügens vorbeigegangen, das gerade kleinere Veranstaltungsangebote oftmals mit sich bringen. Aber der Wochenverlauf bot ja noch jede Menge Gelegenheit, ins Programm einzusteigen. 

Mit dunklen Wolken, Wind und leider auch Regen begann die Veranstaltungswoche. Doch das schreckte diejenigen, die Lust auf gute Live-Unterhaltung hatten, nicht ab. Das Musikprogramm von Montag bis Donnerstag wurde teils unter erschwerten Wetterbedingungen gestaltet. Aber es lohnte sich bei jedem Wetter reinzuhören, zumal die Künstler eine große Bandbreite bedienten. Zu erleben waren die Steep-Wall-Stompers, Update 4, Cymat, das Duo ChriMa+Duo RETAL, Mr. Phil, Ludwig & Co., Savannah Soul oder Jante auf dem Hauptmarkt sowie Brezel Brass, die Heinz Band, die BoogieHechte, Nieselpriem, Smatric und Camel on Fire im Schlobigpark. Auch Vereine waren mit schönen Beiträgen am Programm beteiligt: der Männerchor Liederkranz Zwickau 1843 e. V., der Jugendblasorchester Zwickau e. V. sowie die Meeta Girls, der TSG Silberschwan e. V. und der TSG Rubin e. V. mit schönen Tanzdarbietungen. Dass es beim vom Alten Gasometer e. V. organisierten Open-Air-Kino am Dienstag regnete, hielt diejenigen, welche die Krimikomödie „Kings of Hollywood“ sehen wollten, nicht davon an, vor der großen Leinwand Platz zu nehmen.

Sehr gut besucht waren an allen Tagen die Kinderveranstaltungen. Die Mädchen und Jungen gingen voll mit, ob bei der „Zauberlehrstunde auf Hogwarts“, bei Mister PUE, beim Kaspertheater Zipfelmütze, das mit klassischen Figuren wie einem beeindruckenden Krokodil aufwartete, oder bei den Zauberkünstlern Narrateau bzw. Brandolino. Besonders vielseitig erwiesen sich die Künstler von Happy Feeling, die eigentlich „nur“ für den Sommerfreude-Abschluss am Sonntagabend als Band gebucht waren, aber dann schon am Nachmittag mit ihrem Kinderprogramm als Ersatz für Mucks Kinderbuchverlag (kurzfristige Erkrankung) einsprangen.
Auch, dass die Krimiautorin Claudia Puhlfürst (zusammen mit Alex Fichtner) am Montag ein Kinderprogramm bieten würde, hat vielleicht all jene überrascht, die einen Tag zuvor ihren Auftritt mit Günther Zäuner erlebt haben, der den Titel trug: Fifty shades of grave... endlich mal keine Erotik“. Ein absoluter Publikumsliebling bei den Kids und ihren Familien war der Spielbus Ferdi mit seinen kreativitäts- und bewegungsfördernden Angeboten.

Das zweite Wochenende hatte zunächst mit purem Sonnenschein begonnen. Das schlug sich auf die Besucherzahlen nieder. Diesmal standen neben einem tollen Musikmix auf dem Hauptmarkt und im Schlobigpark auch Kulturangebote auf dem Programm, die man für ein kleines Sommer-Open-Air in Zwickau durchaus als experimentell bezeichnen konnte. Es war für die Veranstalter spannend, wie diese Offerten vom Publikum angenommen werden würden, besonders drei vom Alten Gasometer offerierten Veranstaltungen. Der Leipziger Hörspielsommer am Freitag hätte auf jeden Fall viel mehr Zuhörer verdient. Dass wiederum die Silent-Party am Samstagabend im Schlobigpark so gut vom überwiegend jugendlichen Publikum angenommen werden würde, überraschte die Organisatoren dann doch, auch wenn es natürlich noch viel mehr hätten sein können. Alle hatten mächtig Spaß an der Szenerie, welche sich ihnen bot. Die Leute gingen voll mit und verrieten nur ab und an durch etwas schräg klingendes Mitsingen, was gerade auf dem roten, grünen oder blauen Kanal über ihre Kopfhörer auf die Ohren kam.
Die beiden Kabarett-Best-Ofs von Philipp Schaller, amtierender Chef der Dresdner Herkuleskeule und Anke Geißler von den Leipziger academixern mussten letztlich wegen des Regenwetters am Sonntagabend kurzfristig ins Rund des Alten Gasometers umziehen. Aber hier waren die Besucherzahlen trotzdem zufriedenstellend. 

Äußerst relaxte Töne waren am Samstag auf dem Hauptmarkt zu hören. The Neigbours aus Ebersbrunn boten ein Repertoire mit Wohlfühlgarantie und die gechillten Klänge der Swing Connection boten noch einmal das sommerliche Feeling, dass sich die Veranstalter auch für den Schlussakkord mit den Zeitlosen, der Döbelner Himmelfahrtsband und Happy Feeling am Sonntag an gleicher Stelle gewünscht hätten. Doch leider spielte das Wetter gegen Abend teilweise überhaupt nicht mit, so dass nicht so viele Zuhörer kamen, wie es die Künstler verdient gehabt hätten. 

Würde es einen Preis für den Auftrittsspitzenreiter geben, dann bekäme ihn der gebürtige Zwickauer Kai Dannowski, der in der Robert-Schumann-Stadt seine erste musikalische Ausbildung bekam. Der studierte Musiker begeisterte das Publikum am Sonntag als Teil des Rio-Reiser-Projektes, am Freitagabend rockte er mit seiner Band The Porriges den vollen Hauptmarkt und am Samstag unterhielt er als Bandleader der Band Cosmic Light im Schlobigpark das kleine und große Publikum. 

Wird es wieder eine Sommerfreude Zwickau geben oder bleibt dieses Vergnügen eine einmalige Sache? Auf diese oft gestellte Frage können die Organisatoren noch keine Antwort geben. Wann jedoch aus heutiger Sicht die 19. Auflage des Stadtfestes Zwickau geplant ist, steht zunächst erstmal fest: vom 18. bis 21. August 2022.

Ein Dankeschön geht an:

  • die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)/Neustart Kultur für ihre Förderung des Projektes
  • den Alter Gasometer e.V. als Veranstaltungspartner

Die Firmen, die mit ihrer Sponsoring-Leistung die Sommerfreude publik machten:

  • ö_konzept für die Gestaltung der Plakate, Flyer und weiterer Produkte
  • Comedia Concept für die Plakatierung
  • Westermann Druck Zwickau GmbH für den Druck 

sowie an die beauftragten Firmen, die an der Sommerfreude mitwirkten:

  • PM2 Veranstaltungstechnik 
  • Event Crew
  • Disco-Club Neukirchen 
  • EMB Event, Messe & Bühnenbau GmbH
  • SUP Sicherheitsmanagement GmbH
  • eSKa GmbH 
  • Elektroanlagen M & W GmbH Zwickau
  • Veranstaltungs- & Partyservice Schwartz GmbH 
  • BFZ Beschäftigungsförderung Zwickau Service GmbH
  • Dank an alle Gastronomen auf den Veranstaltungsflächen

an Ämter der Stadtverwaltung, welche die Rahmenbedingungen für das Gelingen des Festes boten:

  • das Garten- und Friedhofsamt
  • das Ordnungsamt
  • das Amt für Familie, Schule und Soziales mit dem Spielbus FERDI, der von den Kinder alle Tage mit großer Begeisterung in Beschlag genommen wurde

Zahlen rund um die Sommerfreude Zwickau 2021

  • Insgesamt 57 Programmpunkte
  • 11 Caterer (3 Hauptmarkt, 8 Schlobigpark)

Besucherzahlen 

  • Schlobigpark: ca. 7.000
  • Hauptmarkt: ca. 3.000
Link zur großen Version des Bildes
Hauptmarkt zur Sommerfreude
Link zur großen Version des Bildes
Entspannte Atmosphäre im Schlobigpark.
Link zur großen Version des Bildes
Auch vom Regen liesen sich die Besucher zum Kinoabend im Schlobigpark nicht abhalten.
Link zur großen Version des Bildes
Liegestühle und (selbstmitgebrachte) Picknick-Decken lud zum Verweilen ein.
Link zur großen Version des Bildes
Brandolino`s Zaubershow auf der Bühne im Schlobigpark
Link zur großen Version des Bildes
Silent Party "Köpfhörerdisco" im Schlobigpark
Link zur großen Version des Bildes