Schule am Scheffelberg beteiligt sich an der „U-18-Wahl“

veröffentlicht am: 07.09.2021

Das Amt für Familie, Schule und Soziales informiert:

Die Schule am Scheffelberg (Grundschule) beteiligt sich in diesem Jahr erstmals an der bundesweit durchgeführten „U-18-Wahl“. Die „U-18“ ist eine Initiative, die Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren altersgerecht demokratische Prozesse vermittelt, eine (eigene) politische Meinungsbildung fördert und Raum bietet, sich selbstbestimmt und selbstbewusst politisch auszudrücken.

Die Kinder der Schule am Scheffelberg sollen möglichst realitätsnah erleben können, wie in der Welt der Erwachsenen eine politische Wahl stattfindet. Der Ablauf sieht wie folgt aus: Wahlberechtigt sind alle Kinder der Klassenstufen 3 und 4 der Schule am Scheffelberg. Insgesamt sind das 135 Kinder (Klassenstufe 3 = 85 Kinder, Klassenstufe 4 = 50 Kinder). Die Teilnahme ist natürlich freiwillig und anonym. Im Vorfeld erhalten alle wahlberechtigten Kinder eine Wahlbenachrichtigung. Zudem wird es im Rahmen des Klassenleiterunterrichtes eine Informationsstunde zur „U-18-Wahl“ und der anstehenden Bundestagswahl geben.

Die „Bundestagswahl“ der Schule am Scheffelberg wird am Donnerstag, den 16. September 2021 stattfinden. Das Wahllokal wird in der Zeit von 8 bis 12 Uhr geöffnet sein. In Abstimmung mit den Klassenlehrern wird jedes Kind, was wählen möchte, die Gelegenheit bekommen seine Stimme abzugeben. 

Die ausgezählten Stimmen der Schule am Scheffelberg werden am Freitag, 17. September 2021 an die lokale Koordinierungsstelle im Alten Gasometer gemeldet. Diese sammelt bis 18 Uhr die ausgezählten Stimmen aller Wahllokale der Stadt Zwickau und leitet diese weiter nach Dresden und dann nach Berlin. Das schulinterne Ergebnis der Stimmenauszählung wird den Kindern ebenfalls am Freitag, 17. September zugänglich sein.

Die Teilnahme an der U-18-Wahl mit Kindern der Altersgruppe 9 bis 11 Jahre ist für Zwickau einzigartig (und ein kleines Experiment). Im Jahr 2019 fand an der Schule am Scheffelberg erstmalig eine Kinderkonferenz statt, welche sich seitdem zu einem festen Bestandteil der (sozial)pädagogischen Arbeit etabliert hat.

Die Scheffelbergschule beteiligt sich an der "U-18-Wahl (Foto: Archiv)"
Link zur großen Version des Bildes