SAM - Symposium "Automotive & Mobility" am 7. Oktober erstmals auf dem Kornmarkt

veröffentlicht am: 23.09.2021

Das Büro für Wirtschaftsförderung informiert:

Zur Vernetzung der zukünftigen Fachkräfte mit den Branchenprofis unserer traditionsreichen Automobilregion findet am 7. Oktober 2021 SAM – das 4. Symposium „Automotive & Mobility“ statt. Die vierte Auflage des Symposiums wird erstmals gänzlich nach draußen auf den Kornmarkt, in unmittelbare Nähe zum Innenstadt-Campus der Westsächsischen Hochschule, gelegt. Hier dreht sich ab 13 Uhr alles um die Mobilität von morgen. 

Das Symposium bietet Unternehmern, Wissenschaftlern und Studierenden eine Plattform für einen intensiven Wissenstransfer sowie Vernetzungsmöglichkeiten im Bereich Automotive & Mobility. 

Mit dem Wechsel des Veranstaltungsortes vom Haupt- auf den Kornmarkt wollen die Initiatoren von SAM – das städtische Büro für Wirtschaftsförderung und der FTZ Forschungs- und Transferzentrum e.V. an der WHZ – mehrere Ziele erreichen. So sagt Sandra Hempel, Leiterin der Wirtschaftsförderung: „Durch die unmittelbare Nähe zum Innenstadtcampus der WHZ rücken wir räumlich, aber auch inhaltlich näher an die Studierenden heran. Der Career Service der WHZ begleitet SAM durch die Vermittlung von offenen Stellen und Praktikumsplätzen. Die Bühne für die Referenten steht inmitten der Ausstellung, so dass die Vorträge für alle gut zu verfolgen sind. Mit der Outdoor-Variante können wir außerdem Hygienevorschriften leichter einhalten.“

Professor Dr.-Ing. Matthias Richter, wissenschaftlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des FTZ, konnte erneut fachlich hochversierte Referenten gewinnen. So wird Dr. Karsten Michels, Head of Research & Advanced Engineering der Continental Automotive GmbH, im Eröffnungsvortrag über den enormen Wandel in der Zuliefererindustrie sprechen. Um die Elektrifizierung von gebrauchten Fahrzeugen geht es im Vortrag von Andreas Hager, CEO der pepper motion GmbH und Patrick Schneider, Head of Strategic Customer Unit OES CV von der ZF Friedrichshafen AG. Mit dem e-troFit Bus, der auf dem Kornmarkt zu sehen sein wird, machen sie ihre Arbeit auch ganz praktisch erlebbar. Ein regionales Schlaglicht wirft Thomas Herzog, CEO der Pendix GmbH, in seinem Vortrag „Mobilität neu denken – warum das Fahrrad nicht zufällig eine wichtige Rolle spielen wird“. 

Umrahmt werden die Referate von einer Erlebnisausstellung. Rund um die Bühne auf dem Kornmarkt können die Besucherinnen und Besucher hier erleben, welche innovativen Fahrzeuge und Konzepte es bereits heute gibt – und wo die Reise vom Wandel der Mobilität hingehen kann. Zu bestaunen gibt es unter anderem Fahrzeuge mit Wasserstoff- oder Elektroantrieb, ein Sensorfahrzeug sowie Elektro-Lastenfahrräder. Neu ist die Möglichkeit von Laborführungen durch das Fraunhofer AZOM und das Zentrum Kraftfahr­zeugelektronik der WHZ.

Für den Keynote-Vortrag nach der Netzwerk- und Erlebnispause konnte Bibiana Steinhaus-Webb gewonnen werden. Die Fußballschiedsrichterin war die erste Frau, die im deutschen Profifußball Spiele im Männerbereich leitete und die sowohl das Finale einer WM als auch das eines olympischen Fußballturniers der Frauen geleitet hat. Bibiana Steinhaus-Webb wird das Thema Mobilität aus einem anderen Blickwinkel beleuchten und anschaulich verdeutlichen, was erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer vom Profifußball lernen können. Neben einer Autogramm-Runde gibt es anschließend noch reichlich Gelegenheit zum Netzwerken. Getränke und Essen sind für angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei.

Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich unter zwickau.de/sam. Die Veranstaltung wird unter Beachtung der tagaktuellen Corona-Regelungen durchgeführt.

Für den Keynote-Vortrag konnte Bibiana Steinhaus-Webb gewonnen werden.
Link zur großen Version des Bildes