Fitnesspark am Vogelturm: Zwickau hat ab heute eine attraktive Parkanlage mehr

veröffentlicht am: 09.06.2022

Das Garten- und Friedhofsamt informiert:

Azubi-Lehrprojekt verwandelt 6000 Quadratmeter in „Fitnesspark am Vogelturm“

In Zwickau gibt’s ab heute eine weitere attraktive Parkanlage – den „Fitnesspark am Vogelturm“ in Niederplanitz. Ein rund 6000 Quadratmeter großes Grundstück an der Ricarda-Huch-Straße erfuhr von April 2021 bis Juni 2022 eine regelrechte Verjüngungskur. Auf der einst aufgefüllten Abrissfläche (alte Schule) und den Grün- und Gehölzflächen laden ab sofort verschiedene Sportgeräte zu allerlei Kurzweil ein. Es kann gehangelt, balanciert, geschaukelt oder auf einem Trampolin gesprungen werden. Eine Calisthenics-Anlage, ein 3-er Reck und eine Tampenschaukel ergänzen die sportlichen Herausforderungen, die für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren vorgesehen sind. Moderat und sicher aktiv werden können aber auch alle betagteren Parkbesucher, denn auch an sie wurde gedacht. Spezielle Outdoor-Bewegungstrainer machen den Fitnesspark zu einem Generationenspielplatz und bringen Bewegung in den Alltag älterer Menschen. Ähnliche Fitnessgeräte gibt es bereits in anderen Stadtgebieten, wie beispielsweise im Lutherpark, im Weißenborn Wald oder am Mulderadwanderweg.

Freuen können sich die Parkbesucher auch über sechs, mit Erdbeeren und Kräutern bepflanzte Hochbeete, 20 Obststräucher und zehn Obstbäume (Apfel, Birne, Pflaume, Kirsche), von denen auch genascht werden darf. Damit soll den Kindern und Jugendlichen ein Stück Natur nähergebracht werden. Eine entsprechende Lehrtafel informiert ausführlich dazu.

Im Rahmen der Baumaßnahme erfolgten ebenso 20 Meter Randeinfassung (Granitgroßpflaster) für das Naschobstrondell. Für den sicheren Stand der Spielgeräte sorgen rund 25 Quadratmeter Betonfundamente und für frisches Grün eine neue Rasenansaat auf rund 500 Quadratmetern.

Ergänzend wurde die neue Parkanlage außerdem mit 2 normalen und zwei Jungendbänken und einem Papierkorb.

Bis auf die Asphaltarbeiten erfolgten alle Arbeiten im Garten- und Landschaftsbau unter Regie des Garten- und Friedhofsamtes, Sachgebiet Stadtgrün. Gut zupacken durften die Auszubildenden im Amt, denn die Gestaltung der Parkanlage diente gleichermaßen als Lehrprojekt im Rahmen ihrer Ausbildung zum Gärtner für den Garten- und Landschaftsbau. Somit konnten sich die Azubis - unter Anleitung des Ausbilders - u. a. in Pflaster- und Fundamentarbeiten beweisen, praxisnahe Handhabungen hinzulernen und Wissen bzw. Fähig- und Fertigkeiten festigen.

Für die Umsetzung der Maßnahme standen insgesamt 62 TEUR zur Verfügung (50 TEUR ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe, 2020+2021 je 25 TEUR und 12 TEUR über den Bürgerhaushalt 2022). Der Kostenrahmen wurde eingehalten.

Der Verein Lichthaus e.V. wird sich in Zukunft um die Pflege der Hochbeete und des Naschobstrondells kümmern.