Schumann-Lichterfest lockt mit romantischer Atmosphäre

veröffentlicht am: 19.05.2022

Das Kulturamt informiert:

Vielfältiges (Musik-) Angebot mit STERN MEISSEN als Höhepunkt 

Nach drei Jahren findet am Freitag, dem 3. Juni wieder das Romantische Lichterfest im Zwickauer Schwanenteichpark statt. Ab 18 Uhr musizieren Ensembles in unterschiedlichsten Besetzungen und bieten an fünf Standorten ein buntes musikalisches Programm, das durch die liebevolle Dekoration und das reizvolle Ambiente des Parks eine wunderbare Atmosphäre für einen lauschigen Sommerabend im Grünen bieten. Hauptereignis auf der großen Bühne am westlichen Ufer des Teiches ist ab 20 Uhr STERN MEISSEN.

Das Lichterfest, das erstmals 1860 in ähnlicher Weise stattfand, ist Bestandteil des Schumann-Festes, das in diesem Jahr „Schumann und Brahms“ gewidmet ist. Es beginnt am 2. Juni mit dem Eröffnungskonzert im Robert-Schumann-Haus. Bis einschließlich 12. Juni sind die unterschiedlichsten Konzerte zu erleben. Daneben können sich nicht nur Schumannianer auf eine Filmnacht, einen Vortrag, einen Kindernachmittag, die Sonderausstellung „Schumann und Brahms“ oder – erstmals – auf Fahrradkonzerte freuen.

Zum Lichterfest wird neben Schülern des Robert Schumann Konservatoriums, den Zwickauer Stadtpfeifern oder dem Männerchor Liederkranz erstmals auch der Zauberkünstler „Narrateau“ zu Gast sein – manch einem ist er vom Historischen Markttreiben bekannt. Außerdem gastieren Ensembles wie Duo „un momento“, die mit argentinischem Temperament, südfranzösischem Flair und italienischer Romantik auf Saxofon/Klarinette und Klavier zu begeistern wissen, oder das Neuberin Trio, das auf Violine, Violoncello und Klavier sowohl Tanzmusik als auch klassisches Repertoire von Barock bis Romantik spielt.

Familien mit Kindern können Schwimmlaternen basteln. Bis 21 Uhr besteht die Möglichkeit, Tret- und Ruderboote auszuleihen. Zudem wird auch der Seesportclub Rundfahrten mit dem Kutter anbieten. Wer will, kann gerne selbst seine Picknickausrüstung mitbringen, um auf eine der Wiesen der Musik zu lauschen und dem bunten Treiben zuzusehen.

Als Hauptereignis auf der großen Bühne am westlichen Ufer des Teiches gastiert ab 20 Uhr STERN MEISSEN. Die vielleicht dienstälteste Rockband Deutschlands hat 2020 ihr neuestes Album unter dem Titel „Freiheit ist“ veröffentlicht. Wie kaum einer anderen Band gelingt es ihr, die Tradition weiterzuführen und in neue Stücke und Werke einfließen zu lassen. Die Band hat sich über die Jahrzehnte immer wieder neu erfunden und Qualitätsstandards in Sound und Musik gesetzt. Man fühlt sich in die Artrockzeit der 70er Jahre zurückversetzt sowie in die poppigeren 80er Jahre. Dabei scheuen sie nicht, auch moderne Musikelemente mit einfließen zu lassen. Dies ist nicht zuletzt dem jungen Frontmann und Keyboarder Manuel Schmid zu verdanken, der sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe angenommen hat. „Freiheit ist“ behandelt große Themen dieser Welt und soll im Idealfall ein Impulsgeber sein, sich handgemachter Rockmusik zu widmen. Auch eine neue Klassikadaption hat es auf dieses Album geschafft. Schon in den 1970er Jahren war STERN MEISSEN für Klassik-Adaptionen bekannt – so u.a. für Vivaldis „Der Frühling“ oder Werke von Mussorgski. Auf dem neuen Album findet sich nun erstmals eine Adaption eines Stück von Robert Schumanns „Von fremden Ländern und Menschen“ – in ein neues Gewand gehüllt. Grund genug, die Band mit ihrem jungen Altenburger Frontmann Manuel Schmid zum Zwickauer Schumann-Fest einzuladen.

Ab 21.45 Uhr werden schließlich zu den Klängen der Zwickauer Stadtpfeifer die Schwimmlaternen auf dem Wasser ausgesetzt. Ignis Draconis beenden 23 Uhr mit einer Feuershow am Westufer den Abend.

Der Eintritt zum Lichterfest ist – wie immer – frei! Allen Besuchern wird empfohlen, nach Möglichkeit auf den eigenen PKW zu verzichten, um zum Schwanenteichgelände zu kommen.

Das Programm zum Lichter- sowie zum Schumann-Fest steht unter www.schumann-zwickau.de zur Verfügung.

Programm nach Standorten (Änderungen vorbehalten)

Westufer Wiese am 133er Regimentsdenkmal

  • 18.00 Uhr Posaunenchor Zwickau-Marienthal
  • 18.30 Uhr Schülerensemble Robert-Schumann-Konservatorium
  • 19.00 Uhr Männerchor Liederkranz 1843 e.V. 
  • 19.30 Uhr Zwickauer Stadtpfeifer
  • 21.30 Uhr Männerchor Liederkranz 1843 e.V.

Hauptbühne Kranichwiese

  • 18.00 Uhr Männerchor Liederkranz 1843 e.V. Zwickau
  • 18.30 Uhr Zwickauer Stadtpfeifer
  • 19.00 Uhr Schülerensemble Robert-Schumann-Konservatorium
  • 20.00 Uhr STERN MEISSEN
  • 22.00 Uhr STERN MEISSEN
  • 23.00 Uhr Feuershow mit Ignis Draconis

Regenhalle

  • 18.00 Uhr NARRATEAU
  • 18.30 Uhr Schülerensemble Robert-Schumann-Konservatorium
  • 19.00 Uhr NARRATEAU
  • 19.30 Uhr Posaunenchor Zwickau-Marienthal
  • 21.30 Uhr NARRATEAU
  • 22.30 Uhr NARRATEAU

Lange Wiese – Kleine Bühne

  • 18.00 Uhr Schülerensemble Robert-Schumann-Konservatorium
  • 18.30 Uhr Duo „un momento“, Saxophon/Klarinette-Gitarre
  • 19.00 Uhr Neuberin Trio, Violine-Violoncello-Klavier
  • 19.30 Uhr Duo „un momento“, Saxophon/Klarinette-Gitarre
  • 21.30 Uhr Neuberin Trio, Violine-Violoncello-Klavier
  • 22.30 Uhr Neuberin Trio, Violine-Violoncello-Klavier

Ostufer Rondel

  • 18.00 Uhr Cantaria Frauenchor des KKH R. Virchow
  • 18.30 Uhr MERACANTE e.V. gemischter Chor
  • 19.00 Uhr Bläserband Ungeprobt genial!
  • 19.30 Uhr Cantaria Frauenchor des KKH R. Virchow
  • 20.00 Uhr MERACANTE e.V. gemischter Chor
  • 20.30 Uhr Bläserband Ungeprobt genial!
  • 21.30 Uhr Bläserband Ungeprobt genial!
  • 22.30 Uhr Bläserband Ungeprobt genial!

Auf dem Teich

  • 18.00-21.30 Uhr Kutterfahrten, Bootsverleih geöffnet (letzter Verleih 21 Uhr)
  • 21.45 Uhr Einsetzen der schwimmenden Lichter auf dem Schwanenteich
    musikalisch umrahmt von den Zwickauer Stadtpfeifern und kleinem Feuerspiel mit Ignis Draconis
Das Lichterfest findet am 3. Juni ab 18 Uhr im Schwanenteichgelände statt. Das Programm präsentierten heute zur Pressekonferenz: Heinz Hammerschmidt, Seesportclub Zwickau e.V., Angela Hofmann, Kulturamt und Dr. Thomas Synofzik, Leiter des Robert-Schumann-Hauses (v.l.n.r.).
Link zur großen Version des Bildes