FF Zwickau-Oberhohndorf

Am 27. November 1874 wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberhohndorf als Feuerwehrlöschverband im „Tauscherschen" Gasthof zu Schedewitz gegründet. Dieser Verband nannte sich Freiwillige Feuerwehr Schedewitz, Bockwa und Oberhohndorf. Somit ist die Freiwillige Feuerwehr Oberhohndorf die älteste Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zwickau.

Am 1. Oktober 1925 trennte sich die Freiwillige Feuerwehr Schedewitz vom Verband und die Freiwillige Feuerwehr Oberhohndorf wurde dadurch eigenständig.

Seit dieser Zeit durchlief die Freiwillige Feuerwehr Oberhohndorf Höhen und Tiefen. Das größte Tief war wohl die Auflösung der Wehr nach dem II. Weltkrieg. So wurde alles was ehemals Feuerwehr in Oberhohndorf hieß, zweckentfremdet und erst im Jahre 1959 konnte dem Treiben durch den Rat der Stadt Zwickau Einhalt geboten werden.

Am 1. März 1959 war es dann soweit, die Freiwillige Feuerwehr Oberhohndorf wurde wieder ins Leben gerufen und eine Wehrleitung gebildet. Es traten bis Juni 1959, 19 Kameraden in die Reihen der Freiwilligen Feuerwehr Oberhohndorf ein.

Unser Gerätehaus, welches in den Jahren von 1980 bis 1984 durch die Kameraden in Eigenleistung erbaut wurde, konnte 1999 rekonstruiert werden.

Gerätehaus der Wehr

Fahrzeuge der Wehr

  • Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20/16)
  • Dekontaminationsfahrzeug für Personen (Dekon-P)
  • Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)