Coronaschutzimpfung

Allgemeines/ Informationen

Ende Dezember wurden die ersten Personen gegen COVID-19 Erkrankungen geimpft. Am 11. Dezember nahmen in Sachsen die Impfzentren ihren Betrieb auf. Die Impfung trägt sowohl zum individuellen Schutz als auch zur Eindämmung der Pandemie bei. Ihr wird große Bedeutung beigemessen, um die Pandemie überwinden zu können.

Interessierte finden auf den Internetseiten von Bund und Land vielfältige Informationen. Das Bundesgesundheitsministerium bietet unter https://www.zusammengegencorona.de/impfen beispielsweise Ausführungen zur Impfstoffentwicklung und –zulassung oder zur Wirksamkeit und Sicherheit. Der Freistaat Sachsen hat unter https://www.coronavirus.sachsen.de/coronaschutzimpfung.html ein eigenes Portal eingerichtet, auf dem u.a. ein FAQ zu finden ist.

Impfzentren/ Priorisierung

Diese werden im Auftrag des Freistaates durch das Deutsche Rote Kreuz (DRK) betrieben. Einbezogen sind zudem das Landeskommando der Bundeswehr, das Technische Hilfswerk, der Arbeiter-Samariter-Bund, die Johanniter-Unfall-Hilfe, der Malteser Hilfsdienst und die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen. Die Stadtverwaltung Zwickau ist nicht unmittelbar involviert.

Für den Landkreis Zwickau wurde das Impfzentrum in der Stadthalle Zwickau eingerichtet. Eine Impfung ist dort nur mit Termin möglich. Seit 11. März können, neben den Personen der Priorisierungsgruppe 1, auch Menschen einen Termin erhalten, die in der Priorisierungsgruppe 2 sind. Am 20. April wurde mitgeteilt, dass das Impfen auch für die Priorisierungsgruppe 3 geöffnet wird.

Bitte beachten Sie außerdem aktuelle Hinweise des DRK bzw. der Landesregierung zur Corona-Schutzimpfung sowie zur Verfügbarkeit von Impfdosen und –terminen!

Die Priorisierung ist erforderlich, da derzeit noch nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, um die gesamte Bevölkerung zu impfen. In dem folgenden Dokument sind die aktuellen Priorisierungen enthalten (Stand: 25. Februar 2021).

Informationen