Projekt „Allgemeine Sozialberatung in der Stadt“

  • Träger: Stadtmission Zwickau e.V.
  • Durchführungszeitraum: 01.01.2017 – 31.12.2018
  • Gesamtkosten: 146.315,79 €
  • Förderung: 139.000,00 € (95% der Gesamtkosten kommen aus den Mitteln des ESF)

Kurzbeschreibung:

Das Projekt „Allgemeine Beratung und Begleitung zu sozialen Fragen sowie Prozessen von Engagement und Teilhabe im Gemeinwesen / Stadtteil „Erweiterte Bahnhofsvorstadt““ (kurz „Allgemeine Sozialberatung in der Stadt“) des Vereins Stadtmission Zwickau e.V. richtet sich zum einen an die arbeitslose Bevölkerung und zum anderen an Menschen in schwierigen Lebenssituationen aus dem Fördergebiet „Erweiterte Bahnhofsvorstadt“. Es dient als Anlaufstelle um Probleme, spezifische Alltagsthemen oder ähnliches mit ausgebildeten Sozialpädagogen zu besprechen oder sich mit anderen Menschen auszutauschen bzw. sich gegenseitig zu unterstützen.

Der Beginn ist für Januar 2017 vorgesehen, mit einer Laufzeit von 24 Monaten.

Das Projekt „Allgemeine Sozialberatung in der Stadt“ gliedert sich in zwei zentrale Bestandteile.

Ein Bestandteil ist das Führen von Einzelgesprächen mit den Menschen, die sich mit ihren Problemen an die Mitarbeiter wenden. Unter sozialpädagogischer Betreuung werden die Fragen analysiert und gemeinsam nach Lösungen gesucht. Dies kann beispielsweise die Hilfe im Alltag sein, wenn es um Behördengänge oder ähnliches geht.

Der zweite Bestandteil ist das Veranstalten von Gruppengesprächen zu bestimmten Themen. Hier können sich die Teilnehmer untereinander austauschen, Ratschläge verteilen und sich bei der Lösung der Fragen unterstützen.

Aus Erfahrung kann der Verein Stadtmission Zwickau e.V. sagen, dass eine zentrale Anlaufstelle für die Bevölkerung hilfreich ist, dass aber nicht alle dieses Angebot annehmen, aus Angst und Scheu oder weil es ihnen peinlich ist.

Aus diesem Grund ist der Sozialpädagoge im Fördergebiet „Erweiterte Bahnhofsvorstadt“ zu bestimmten Zeiten unterwegs und besucht die Menschen vor Ort und spricht sie direkt an. In dieser Situation ist der Betroffene in seiner Umgebung und es fällt ihm leichter, über seine Probleme zu berichten und sich helfen zu lassen.

Zudem planen die Mitarbeiter verschiedene kleine Veranstaltungen im Fördergebiet, wie beispielsweise die sogenannte Jam-Session. Hier treffen sich bekannte und unbekannte Künstler und Musiker, um gemeinsam mit den Bewohnern Musik zu machen. Da auch die Mitarbeiter des Projektes anwesend sind, können sie mit den Menschen ins Gespräch kommen und ihre Hilfe bei Problemen oder schwierigen Situationen anbieten.

Weitere Informationen zu Terminen oder Veranstaltungen erhalten Sie auf der Homepage des Vereins unter

  • Stadtplanungsamt

    Sachgebiet Stadtplanung

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau

    Besucheradresse

    Katharinenstraße 11
    08056 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Di
    9-12 Uhr / 13-18 Uhr
    Do
    9-12 Uhr / 13-15 Uhr
    Virginia Gründel
    SB Stadtsanierung/
    Städtebauförderung

    Kontakt aufnehmen

    Telefonnummer: +49 375 836123
    Fax: +49 375 836161
Link zur großen Version des Bildes