Aufwertung und Neugestaltung des Areals Bachstraße

Aktuelles

  • Durchführungszeitraum: 14.12.2018 bis 31.03.2021
  • Gesamtkosten:                815.000,00 €
  • Förderung:                       815.000,00 € (80 % davon aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und 20 % aus städtischen Eigenanteilen)

Kurzbeschreibung:

Der Schwerpunkt des Gesamtprojektes Areal Bachstraße wird das Anlegen einer integrativen Freifläche sein. Mit der Schaffung von altersübergreifenden Betätigungs- und Freizeitmöglichkeiten für Menschen mit und ohne Einschränkungen soll auf dem rund 6.500 m² großen Areal eine attraktiv und abwechslungsreich gestaltete Freizeitfläche entstehen. Eine besondere Herausforderung besteht darin, ein möglichst breit gefächertes Angebot für Jedermann zu bieten. Idealerweise können sich hier Behinderte und Nichtbehinderte kennenlernen. Der spielerische Umgang miteinander ermöglicht es, Werte wie Toleranz und Wertschätzung zu erfahren und eventuell vorhandene Berührungsängste abzubauen. In der barrierearmen Landschaft soll Teilhabe an fast allen Aktivitäten auf unterschiedlichen Ebenen ebenso Ziel der Planung sein, wie ein naturnaher, landschaftlicher Charakter, ohne dass das Erscheinungsbild unmittelbar Rückschlüsse auf die Besonderheit der Anlage zulässt.

Als Hauptelement ist ein barrierefrei zu erreichendes Spielschiff geplant. Tief in der Böschung zwischen Gräsern versteckt, können Kinder das Schiff „Seenadel“ auf mehreren Ebenen erkunden und  gemeinsam Abenteuer erleben. Ergänzt wird das Holzschiff von einer Kletter-Rutsch-Kombination, sowie Wipp- und Kletterspieltieren. In den mit Fallschutzsand ausgestatteten Bereichen können Kleinkinder mit Gleichaltrigen spielen. Sitzgelegenheiten sind ebenfalls vorgesehen.

Teile dieser integrierten Freifläche sollen Klimainformationsbereiche sowie Flächen für eine gärtnerische Selbstbetätigung sein. Damit werden Maßnahmen aus dem Integrierten Energie – und Klimaschutzkonzept der Stadt in Verbindung mit den Ergebnissen zum Klimaschutzteilkonzept „Klimaanpassung“ ihre Umsetzung finden.

Im östlichen Teil der Anlage wird ein Bürgergarten angelegt. Auf der Streuobstwiese, die mit alten Obstsorten bepflanzt wird, kann sich eine artenreiche und bunte Blumenwiese entwickeln. Auch das Anbringen von Nistkästen oder die Nutzung als „Anbaufläche“ ist denkbar und wünschenswert. Gleichzeitig werden ungenutzte Flächen, die bisher der Verwahrlosung unterlagen, einer sinnvollen und nachhaltigen Nutzung zugeführt.

Ziele des Projekts:

  • Schaffung einer großzügigen Spiel- und Freizeitlandschaft
  • Verbindung von Erholung, Bewegung und Naturerlebnis
  • Umsetzung des integrativen Charakters (Inklusion, Integration)

Maßnahmen:

  • Baustellenfreimachung (vorbereitende Arbeiten)
  • Pflege des Baum- und Strauchbestandes
  • Ergänzung des Gehölzbestandes
  • Entsiegelungs- und Erschließungsmaßnahmen
  • Anlage von Wegeverbindungen
  • Errichtung von Spielpunkten
  • Einbau von Ausstattungsgegenständen (Abfallbehälter, Bänke)
  • teilweise Einfriedung
Lageplan
Link zur großen Version des Bildes
Areal Bachstraße vor Maßnahmebeginn
Link zur großen Version des Bildes
Areal Bachstraße vor Maßnahmebeginn
Link zur großen Version des Bildes
  • Stadtplanungsamt

    Sachgebiet Stadtplanung

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau

    Besucheradresse

    Katharinenstraße 11
    08056 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Zusatzinformationen
    Aktuelle Informationen unter www.zwickau.de/oeffnungszeiten
    Virginia Gründel
    SB Stadtsanierung/
    Städtebauförderung

    Kontakt aufnehmen

    Telefonnummer: +49 375 836123
    Fax: +49 375 836161
Link zur großen Version des Bildes