Schnittarbeiten an Gehölzen

Ihr Anliegen:

Sie haben einen Baum oder Großstrauch und wollen (genehmigungsfreie) Schnittmaßnahmen an diesem durchführen.

Verwandte Anliegen:

Rechtsgrundlagen:

Benötigte Unterlagen:

  • bei genehmigungspflichtigem Rückschnitt siehe:

Gebühren:

Keine.

Bemerkungen/Hinweise:

  • Schnittmaßnahmen im Fein- und Schwachastbereich (3 bis 5 cm Durchmesser) und das Entfernen von Totholz im Rahmen von Kronenpflegemaßnahmen bedürfen keiner Genehmigung.
  • Allerdings sind (nach § 3 Abs. 1 GehölzSchS) die nach § 1 GehölzSchS geschützten Gehölze artgerecht zu pflegen und ihre Lebensbedingungen so zu erhalten, dass ihre gesunde Entwicklung und ihr Fortbestand langfristig gesichert bleiben.
  • Rückschnitt bzw. das Einkürzen der Krone ist genehmigungspflichtig.
  • Bei der Vorbereitung und Durchführung von Baumaßnahmen sind die Bestimmungen der DIN 18 920 und die Richtlinien für die Anlage von Straßen, Teil Landschaftsgestaltung, Abschnitt IV: Schutz von Bäumen und Sträuchern im Bereich von Baustellen (RAS-LG 4)  sowie der Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Baumpflege und Baumsanierung (ZTV-Baumpflege) in der jeweils gültigen Fassung zu beachten.
  • Der Schnittverbotszeitraum vom 1. März bis 30. September gemäß § 25 SächsNatSchG ist einzuhalten. 

zuständig

  • Umweltbüro

    Sandy Richter &
    Anke Heymann

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau

    Besucheradresse

    VWZ, Haus 3, Zimmer 335
    Werdauer Straße 62
    08056 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Di
    9-12 und 13-18 Uhr
    Do
    9-12 und 13-15 Uhr

    Kontakt aufnehmen

    Telefonnummer: 0375 83-3650 & 83-3651
    Fax: +49 375 833636

(Stand: 08.03.18)