Vernetzende, soziale und medizinische Absicherung für hilfebedürftige Bürgerinnen und Bürger der Stadt Zwickau

Arbeitsinhalte:

Die in der AG diskutierten und verabschiedeten kurz- und mittelfristigen  Zielstellungen sollen ein regionaler Beitrag zur Sicherstellung des sächsischen Gesundheitsziels:  Aktives Altern – Altern in Gesundheit, Autonomie und Mitverantwortlichkeit  sein.

Ziele:

  1. Durchführung einer anonymen Befragung der Zwickauer Bürger gemeinsam mit der Westsächsischen Hochschule um Positives wie auch Potentiale in der ambulanten, stationären und pflegerischen Betreuung und notwendige Unterstützungsbedarfe zu benennen. Nicht Konkurrenz der einzelnen Strukturen, sondern sektorenübergreifende Optimierung der Versorgung ist zur Bewältigung des demografischen Wandels erforderlich.
  2. Checklisten für den individuellen Umgang mit besonderen bzw. neuen Lebenssituationen können eine wichtige Hilfestellung sein. Geplant ist die Erarbeitung nachfolgend genannter Checklisten:

        Was sollte ich immer bei mir tragen?

        Wieder zu Hause,  wer hilft?

        Checkliste bei Einweisung 
        Krankenhaus/Reha

  1. Schaffen einer Plattform zum Austausch und Vernetzung verschiedener Angebote für Bürger und  Anbieter im Gesundheitsmarkt. Vorgeschaltet ist hier die Recherche aller derzeitigen Angebote und Aktivitäten vor Ort  mit dem Ziel der Bündelung der vielfältigen Aktionen und Angebote.

 

Die Beantragung und insbesondere die Organisation der Pflege ist mit einem hohen zeitlichen und psychischen Aufwand verbunden.
Der Leitfaden, „ Pflegebedürftig, was tun? „ erstellt in der AG 3, soll Sie bei der persönlichen Pflegeplanung unterstützen.