Gasometer

heute: Alter Gasometer e.V. Soziokulturelles Zentrum Zwickau
Standort: Kleine Biergasse 3

Am Standort des „Alten Gasometer“ ging am 27. Februar 1853 die „Gasbereitungsanstalt für Gasbeleuchtung“ in Betrieb. Das Gaswerk wurde unter Leitung des Dresdner Ingenieurs Gruner errichtet, der anfangs auch Pächter des Werkes war. Ab April 1856 bewirtschaftete der „Aktienverein für Gasbeleuchtung“ der Stadt Zwickau das Werk, am 1. Mai 1890 ging es in städtischen Besitz über. Nachdem 1893 die Gasherstellung an einem neuen Standort in Pölbitz begann, wurden die Werksanlagen abgerissen, der heute noch erhaltene Gasometer mit einem Fassungsvermögen von 3000 qm aber bis zum Jahr 1900 weiter genutzt. Nach der Stilllegung diente der Gasometer als Lagerhalle.

Der 1874/75 errichtete runde Mauerwerksbehälter von ca. 20 Metern Innendurchmesser, vermag insbesondere durch seine historisierende Backsteinarchitektur noch heute ästhetisch zu überzeugen.

Nach denkmalgerechter Sanierung wurde der „Alte Gasometer“ im Jahr 2000 an den Verein Alter Gasometer e.V. übergeben. Das soziokulturelle Zentrum mit seinen Themenfeldern Kultur-, Jugend- und Demokratiearbeit bietet Platz für Vereine, Institutionen und Gruppen sowie vielfältige Veranstaltungen.

Seit 2000 das zu Hause des Vereins "Alter Gasometer e. V.".
Link zur großen Version des Bildes