Fördermöglichkeiten

Verfügungsfonds Innenstadt ZENTRUM.LEBEN

Der Verfügungsfonds Innenstadt ZENTRUM.LEBEN bietet die Möglichkeit für Projekte eine Förderung zu erhalten, die der Belebung der Innenstadt dienen. Antragsteller können somit zu jedem Euro, den sie investieren, einen Euro Förderung von Bund, Land und der Kommune beantragen. Das Förderverfahren erfolgt unbürokratisch und flexibel und wird von der Stadtmanagerin und dem Stadtplanungsamt betreut.

Antragsteller können natürliche und juristische Personen sein, wie z.B. Einzelpersonen, Vereine und Interessengruppen.

Gefördert werden können

  • investive Maßnahmen, die einen längerfristigen Nutzen haben und die Innenstadt aufwerten, wie beispielsweise Bepflanzungen, Stadtmöbel, Kunst im öffentlichen Raum, Beleuchtung usw.,
  • investitionsvorbereitende und -begleitende Maßnahmen, zum Beispiel Wettbewerbe, Gutachten, Öffentlichkeitsarbeit und Ähnliches,
  • nicht-investive Maßnahmen, die für die Innenstadtentwicklung als unterstützend angesehen werden und den Gebietszielen entsprechen. Dazu gehören z.B. Messeteilnahmen, Stadtteilmarketing, Veranstaltungen etc.

Das Fördergebiet umfasst einen großen Teil des Innenstadtbereichs. Die Entscheidung über die Vergabe der Fördermittel wird von einem Gremium getroffen, der sogenannten Lenkungsgruppe, die sich aus Unternehmern und Vertretern von Vereinen, Verbänden und der Stadt zusammensetzt und flexibel nach Bedarf tagt. Finanziert werden die Projekte von Bund, Land und Kommune sowie einem Eigenanteil aus privaten bzw. dritten Mitteln.

So funktioniert es:

Die Stadtmanagerin berät Sie bei der Antragstellung und koordiniert Ihr Projekt von der Idee bis hin zur Realisierung.

  1. Sie haben eine Idee, mit der Sie zur Aufwertung unserer Innenstadt beitragen möchten! Außerdem sind Sie oder Ihre Organisation bereit das Projekt teilweise selbst zu finanzieren.
  2. Bevor Sie beginnen, klären Sie mit der Stadtmanagerin, ob Ihr Projekt inhaltlich den Zielen des Verfügungsfonds entspricht. Ihre Mittelanforderungen müssen stimmig und sinnvoll sein. Hierbei werden Sie gern unterstützt, damit Sie nach der Umsetzung Ihres Projektes die Verwendungsnachweise schnell und unkompliziert erbringen können.
  3. Anschließend entscheidet die Lenkungsgruppe, ob Ihr Projekt mit Hilfe des Verfügungsfonds gefördert wird.
  4. Wenn Ihre Projektidee gefördert wird, können Sie jetzt mit der Umsetzung beginnen – bitte beginnen Sie nicht vorher, sonst ist eine Förderung nicht möglich!
  5. Nach Beendigung des Projekts verfassen Sie eine Kurzdokumentation und reichen den Verwendungsnachweis ein.

Kontakt

  • Ariane Spiekermann

    Stadtmanagerin
    Büro Wirtschaftsförderung

    Besucheradresse

    Hauptmarkt 21
    08056 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Zusatzinformationen
    Derzeit werden keine Öffnungszeiten angeboten. Bitte nehmen Sie telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns auf. Dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten können nur nach vorheriger Terminabsprache bearbeitet werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

    Kontakt aufnehmen

    Telefonnummer: +49 375 838007

Bereits realisierte Projekte

  • Marketing für „Zwickau blüht auf“
  • Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung
  • Klavier für Jedermann
  • Bepflanztes Klavier
  • Studie Vitale Innenstädte
  • Fahrradbügel vor dem Peter-Breuer-Gymnasium und am Georgenplatz
  • Sitzauflagen für Hochbeete am Georgenplatz
  • Umgestaltung von zwei Telefonzellen in öffentliche Büchertauschzellen