Soziokulturelles Zentrum "Alter Gasometer"

Der Gasometer mit einem Fassungsvermögen von 3000 m³ wurde 1875 als dritter und größter Gasometer auf dem Gasanstaltsgelände erbaut und versorgte bis 1900 die Zwickauer Bevölkerung mit Gas.

Nach der Stilllegung diente der Gasometer lediglich als Lagerraum. Seit 1994 entwickelten die Stadt Zwickau sowie Vereine Konzepte für den Erhalt dieses Baudenkmals und eine künftige Nutzung als soziokulturelles Zentrum.

Nach 15 Monaten Bauzeit konnte das Gebäude am 23. August 2000 an den Betreiber „Alter Gasometer e.V. – Soziokulturelles Zentrum“ übergeben werden.

Als soziokulturelles Zentrum bietet er seit dem ein breites Veranstaltungsspektrum. Es reicht von Kino, Konzerten, Kabarett über Kleinkunst bis hin zu Feiern, Nachwuchsprojekten und Theater. Im Vereinshaus nebenan befinden sich u.a. das Jugendcafé BuZe, das Koordinierungsbüro des Bündnisses für Demokratie und Toleranz, der Weltladen und ein Proberaum.

Alter Gasometer
Link zur großen Version des Bildes
Alter Gasometer