Automotive

Autos aus Zwickau haben seit über 120 Jahren Tradition. Von hier aus traten Innovationen wie die Linkslenkung oder der Frontantrieb in Serie ihren internationalen Siegeszug an.

Heute gehört Zwickau mit der Volkswagen Sachsen GmbH und der hier ansässigen Zulieferindustrie zu den führenden Automobilbaustandorten Deutschlands. Der VW-Standort in Zwickau wird zum größten europäischen Kompetenzzentraum für E-Mobilität entwickelt. Alle neuen Elektrofahrzeuge auf der Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB) kommen ab 2020 zuerst aus Zwickau.

Von der Beschäftigten der Stadt Zwickau arbeitet rund 1/5 in der Kfz- und Kfz-Zulieferindustrie. Die Palette der Produkte und Dienstleistungen reicht von A wie Abgassysteme über S wie Sitze und Z wie zukunftsweisenden Antriebstechnologien. Zulieferteile aus Zwickau sorgen auf dem ganzen Erdteil für Bewegung.

Weitere ausgewählte Unternehmen:

FES GmbH Fahrzeug Entwicklung Sachsen bietet Konzeptentwicklung, Aufbau von Prototypenfahrzeugen, Komponenten- und Gesamtfahrzeugentwicklung sowie technische Dokumentation aus einer Hand

Hoppecke Advanced Battery Technology GmbH, die in Zwickau ein modernes Forschungs- und Entwicklungszentrum betreibt und komplexe Energiespeichersysteme fertigt

Johnson Controls Sachsen- Batterien GmbH & Co.KG mit der weltweit größten Produktionsstätte für Spezialbatterien, ausgelegt auf eine Jahreskapazität von 6,6 Millionen Start-Akkus.

Tenneco Zwickau GmbH, Hersteller von Schalldämpferanlagen, die im Ranking (Umsatz 2014) zu den 100 größten Unternehmen Mitteldeutschlands gehört 

Tower Automotive Presswerk Zwickau GmbH, ein weltweit führender Hersteller von Strukturkomponenten und Karosseriebaugruppen. Die 2015 in Betrieb genommene Warmumformanlage  ist die erste in der Unternehmensgruppe weltweit.