Stadtarchiv

Das Stadtarchiv Zwickau zählt zu den bedeutendsten Kommunalarchiven in Sachsen. Die Bestände reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück, die urkundlich nachweisbare Ersterwähnung des Archivs datiert aus dem Jahr 1487.

Ab 1921 wurde das historische Archiv mit seinen umfangreichen Beständen in das Museumsgebäude am damaligen Schießanger verlagert. Neben dem wertvollen Stadtrechtsbuch von 1348 und einer Abschrift des Sachsenspiegels aus dem Jahr 1472 sind vor allem die Dokumente zur Reformationszeit von besonderer Bedeutung.

Zu diesen gehören beispielsweise Ratsprotokolle die ab 1510 überliefert sind und Ratsrechnungen. Auch die Gehaltsquittungen Thomas Müntzers, Briefe von Martin Luther, Philipp Melanchthon und anderen Reformatoren sowie Schriften des ersten evangelischen Pfarrers Nikolaus Hausmann werden im Archiv verwahrt.

Corona: Regeln zur Benutzung des Stadtarchivs

Das Stadtarchiv Zwickau hat ab Donnerstag, den 7. Mai 2020 zu den bekannten Zeiten wieder geöffnet.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie kommt es jedoch zu Einschränkungen. Wir bitten Sie daher um die Einhaltung folgender Regeln.

  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
  • Vor Betreten der Einrichtung Hände desinfizieren
  • Einhaltung des Mindestabstandes von 2 Metern
  • Vermeidung von Gruppenbildungen
  • Besuch des Archivs ist bei akuten Atemwegserkrankungen untersagt
  • Benutzung nur nach Voranmeldung und zu festen Zeiten      
    (telefonisch 0375/844701, Ast. Stadtarchiv Verwaltungszentrum 0375/834711,  Bauaktenarchiv 0375/834727 oder per Mail stadtarchivzwickaude),
  • nur Einzelpersonen - begrenztes Platzangebot aufgrund von  Sicherheitsvorkehrungen
  • Wartezeiten sowohl für die Terminvergabe als auch vor Ort möglich
  • Archivalien möglichst vorbestellen, eine Vorrecherche für den Altbestand von 1273 bis 1945 ist im Internet unter www.archivportal-d.de möglich
  • Keine Nutzerberatung vor Ort
  • Keine Barzahlung, keine Kartenzahlung, nur Gebührenbescheid

Schriftliche Anfragen und Anträge können selbstverständlich auch weiterhin ohne Einschränkung gestellt werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Aktuelles

Bauaktenarchiv im Verwaltungszentrum ab Montag wieder geöffnet

Das Bauaktenarchiv der Stadt Zwickau ist nach erfolgtem Umzug ab Montag, 24. Februar 2020 wieder geöffnet. Der neue Sitz befindet sich im Verwaltungszentrum, Werdauer Straße 62, Haus 4, Eingang A, Zimmer 113.

Das Stadtarchiv weist noch einmal darauf hin, dass eine Nutzung des Bauaktenarchivs nur nach Terminabsprache unter Telefon 0375 834727 oder per E-Mail an stadtarchivzwickaude möglich ist.

Private Familienforschung im Stadtarchiv – nur noch schriftliche Auskünfte möglich

Aufgrund neuer Datenschutzbestimmungen ist im Stadtarchiv Zwickau für private Familienforschungen die Einsicht in die Personenstandsbücher (Geburten, Eheschließungen, Sterbefälle) vor Ort mittels „Direktbenutzung“  ab sofort nicht mehr möglich.

Gebührenpflichtige Auskünfte werden auf Anfrage unter Berücksichtigung der geltenden Gesetzlichkeiten schriftlich erteilt.

Anfragen können gestellt werden an: Stadtverwaltung Zwickau, Kulturamt/Stadtarchiv, PF 200 933, 08009 Zwickau bzw. per E-Mail an stadtarchivzwickaude.  

Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Publikationen

Stadtarchiv Eingangsbereich (rechts) im Gebäude des Städtischen Museums
Link zur großen Version des Bildes
  • Stadtarchiv

    Silva Teichert
    Leiterin

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau

    Besucheradresse

    Lessingstraße 1
    08058 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Zusatzinformationen
    Aktuelle Informationen unter www.zwickau.de/oeffnungszeiten

    Kontakt aufnehmen

    Telefonnummer: +49 375 834701
    Fax: +49 375 834747
Archivalien im Magazinbereich des Stadtarchivs
Link zur großen Version des Bildes