Zwickau – eine engagierte Stadt !

„Engagierte Stadt“ ist ein gemeinsames Förderprogramm von sechs Stiftungen und der Bundesregierung. Das Programm unterstützt keine Einzelprojekte, sondern fördert  Kooperationen von Organisationen, Initiativen und ihrer Kommune. Für Zwickau bewarb sich das Mütterzentrum des SOS-Kinderdorf Vereins gemeinsam mit der Stadt um eine Aufnahme in das Programm und wurde zusammen mit 49 weiteren Orten aus 271 Bewerbungen ausgewählt.

Ziel des Projektes ist es, für Zwickau noch mehr Engagement, Zusammenarbeit und  Beteiligung zu erreichen. Vereine, Initiativen und Freiwilligenprojekte helfen mit ihrem Beitrag, Zwickau lebenswerter zu machen. Gefragt sind natürlich auch Unternehmen, die dieses Engagement unterstützen.

Nachfolgend stellen wir einige Zwickauer Vereine vor, wo schon viel Engagement passiert und ehrenamtliche „Mitstreiter“ willkommen sind.

Wer Fragen zu dem Projekt „Engagierte Stadt“ hat oder weitere Betätigungsmöglichkeiten sucht, kann sich an die Koordinatorin Susanne Hartzsch-Trauer vom Mütterzentrum/ Mehrgenerationenhaus des SOS-Kinderdorf Zwickau wenden.

  • Mütterzentrum/ Mehrgenerationenhaus

    SOS-Kinderdorf Zwickau
    Susanne Hartzsch-Trauer
    Koordinatorin

    Kontakt aufnehmen

Caritasverband Zwickau – Ökumenischer Hospizdienst ELISA

Sie können uns durch Ihre ehrenamtliche Mitarbeit unterstützen.

Um im Ökumenischen Hospizdienst ELISA mitarbeiten zu können bedarf es Ihrer Bereitschaft zu Mitgefühl und Zuwendung im Umgang mit Menschen und der Fähigkeit zu verantwortlichem und mitmenschlichem Handeln.

Wenn Sie Schwerkranken, Sterbenden und ihren Angehörigen Zeit und Aufmerksamkeit verschenken möchten, bilden wir Sie gern zur ehrenamtlichen Hospizhelferin bzw. zum ehrenamtlichen Hospizhelfer aus. Wir unterstützen Sie bei dieser Tätigkeit durch Qualifizierung, regelmäßiger Supervision, Praxisbegleitung und Fortbildung.

Viele Ehrenamtliche beschreiben die intensive Auseinandersetzung mit Themen des Seins und Vergehens als ein Geschenk für ihr Leben.

Wenn Sie mehr über unsere Arbeit und die Ausbildung erfahren möchten, rufen Sie an oder schreiben Sie uns eine Mail. So erreichen Sie uns:                          

Jugendliche in Verantwortung bringen, Bürger beteiligen – das historische Dorf

Wie lebte es sich zu den Gründungszeiten Zwickaus? Das „historische Dorf“ ist 2015 mit dem Ziel gestartet, zum Stadtjubiläum im Jahr 2018 ein Ensemble von historischen Hütten zu präsentieren, wie sie zu Gründerzeiten der Stadt bestanden. Dieses kleine Dorf, gebaut wie zu Zeiten slawischer Siedlungen in unserer Region, soll dabei weniger einen musealen Charakter bekommen, als vielmehr einen interaktiven und Gemeinwesen orientierten Ansatz verfolgen. In einem sozial- und arbeitsweltorientierten Ansatz werden mit Kindern, Jugendlichen und junge Erwachsenen während der Aufbau- und Realisierungsphase Zeitgeschichte, historische Erkenntnisse, handwerkliche Bauweise und Lebensalltag umgesetzt.

Für das Projekt suchen die Stadtmission Zwickau und der Verein Alter Gasometer ehrenamtliche Mitarbeiter, die Freude an handwerklicher Arbeit haben. Angelpunkt und Symbol des Projektes ist: Selbst in und für die Stadt aktiv werden und einen Ort der Begegnung schaffen. Helfer können sich nach ihren Interessen und ihren zeitlichen Möglichkeiten in vielfältiger Weise engagieren. Mit dieser Unterstützung wird es gelingen, dass dieses Sozialprojekt bis zur 900-Jahr-Feier der Stadt Zwickau und darüber hinaus lebendig wird.

Team „historische Dorf“
Link zur großen Version des Bildes

Alter Gasometer – Das Soziokulturelle Zentrum der Zwickauer Region:

Rund und rot hebt er sich hervor, der Alte Gasometer in der Kleinen Biergasse. Vor hundert Jahren noch schenkte er den Zwickauern Licht und ließ die Straßen erleuchten. Heute ist er ein Ort der Begegnungen, der Kommunikation, des Austauschs – ein Lichtblick eben. Für die Zwickauer Region hat sich das Soziokulturelle Zentrum zu einem unersetzbaren Ort entwickelt, der viele Menschen erreicht und aktiv einbindet, an dem sich Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlicher Lebensauffassungen und Glaubens begegnen.

Der Verein Alter Gasometer e.V. freut sich über ehrenamtliches Engagement in den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern und Projekten. Ob als Freiwilliger im Rahmen eines FSJ oder Bundesfreiwilligendienst, ob als Ehrenamtlicher in der Kulturarbeit bzw. Demokratiearbeit oder als Zeitspender in unseren Projekten wie z.B. „Historisches Dorf“, „Zwickauer Musikforum“ oder „Zwickauer Jugendbuffet“. Die Tätigkeitsfelder unseres Vereins bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten für bürgerschaftliches Engagement.

Team des Alten Gasometers e.V.
Link zur großen Version des Bildes

Familien aktiv unterstützen – im „MüZe“

Ins Mütterzentrum Zwickau, von seinen Besuchern liebevoll „MüZe“ genannt, kommen Menschen jeden Alters - mit und ohne Kinder - und in allen Lebenssituationen. Wer Lust auf Gesellschaft hat oder einfach mal raus will aus den eigenen vier Wänden, ist hier herzlich willkommen. Man kann sich entspannen, Informationen einholen, jemanden bei einer Tasse Tee oder Kaffee kennen lernen oder einfach den Kindern im Garten beim Spielen zuschauen.

Das Team des „MüZe“ sucht Menschen aller Generationen, die insbesondere Familien unterstützen und entlasten wollen. Hier kann man in bestehende Projekte einsteigen, zum Beispiel als Familienpate, Wunschgroßeltern, in der Hausaufgabenhilfe oder als Babysitter. Oder man kann versuchen, eine eigene Idee zu realisieren und erhält dazu Unterstützung z.B. bei der Werbung oder der Suche nach Mitstreitern.

Team des Mütterzentrums
Link zur großen Version des Bildes

Sie gehören noch lange nicht zum „alten Eisen“ – Aktiv ab 50!

Der „Aktiv ab 50 e.V.“ unterstützt mit seiner Arbeit in der Region die Altersgruppe 50+, die sich als nützliches Mitglied der Gesellschaft einbringt und ihre Bedürfnisse nach geistigen, körperlichen, kreativen und geselligen Aktivitäten verwirklicht.

Ehrenamtliche Einsatzmöglichkeiten gibt es beispielsweise im Seniorenbüro Zwickau Haus bei der

Initiierung neuer Projektideen für Menschen ab 50 - Initiierung neuer Projektideen aller Altersklassen
Mitarbeit in vorhandenen Projekten - Aufrechterhaltung der Öffnungszeiten
Vermittlung als Alltagsbegleiter/in - Vermittlung als Demenzbegleiter/in
Unterstützung und Mitarbeit im Seniorenbüro Zwickau bei Veranstaltungen - Unterstützung und Mitarbeit im Haus der Begegnungen
Projektleitung für Wandergruppen
Projektleitung für Bowlinggruppe
Projektleitung für Sportgruppe

Team „Aktiv ab 50 e.V.
Link zur großen Version des Bildes

Freiraum und Experimentierfeld - Kunstplantage Zwickau

Die Kunstplantage Zwickau ist Veranstaltungsort, Freiraum und Experimentierfeld. Mit viel Liebe und kindlichem Enthusiasmus trägt der kleine Verein seinen Beitrag zur Sichtbarmachung subkultureller Identität.en in Zwickau mit verschiedenen „lauten“ und „leisen“ Aktionen bei. Von Kurzfilmabenden, sozialen Projekten, Tagesopenairs, über Lesungen und Graffitievents, bis hin zu Floh- und Tauschmärkten oder Konzertabenden organisiert die Kunstplantage Veranstaltungen mit alternativem Charme und gesundem Improvisationstalent. Was als Urban Gardening Projekt am Brückenberg 10 an der Mulde begann, entwickelt sich Schritt für Schritt zu einen Ort, an dem Kunst- und Kulturschaffende, aber auch Visionär.innen und Freidenker.innen eigenständig Projekte organisieren und durchführen können.

 

Team der Kunstplantage Zwickau
Link zur großen Version des Bildes

Schreiben, Lesen, Fördern – das Förderstudio Literatur

Im "Förderstudio für Literatur e.V." (bestehend seit 1995) treffen sich in mehreren Gruppen monatlich Menschen jeden Alters mit Interesse an Literatur und dem eigenen Schreiben. Zum Programm gehören Vorbereitungen eigener Veröffentlichungen, Literaturreisen und Lesungen bei verschiedenen regionalen Ereignissen und Partnern, Diskussion und Geselligkeit. Aller drei Jahre wird ein Literaturwettbewerb initiiert, 2018 zum Thema: „Heimat und Freunde“.

Informationen und Veranstaltungstermine findet man unter www.fsl-zwickau.de. Gern kann man zu einem der Treffen in die "Galerie am Domhof" kommen. Für Kinder und Jugendliche gibt es besondere Begleitung und Unterstützung, sie sind jederzeit willkommen.

Höher, schneller, weiter mit der LOK – Engagement im größten Sportverein der Stadt

Der ESV Lokomotive Zwickau e. V. engagiert sich für eine frühzeitige, qualitativ hochwertige Bewegungsförderung, abgesichert durch leistungsfähig und hervorragend ausgebildete Übungsleiter und Trainer.

Jedoch welcher Sportverein kennt das Problem heutzutage nicht: die ehrenamtlichen Nachwuchskräfte fehlen. Dieser zentralen Herausforderung müssen wir uns alle  in den kommenden Jahren stellen. Dabei geht es im weiteren Sinne um die Sicherung der Zukunftsfähigkeit des  Sportvereins im Ehrenamt. Das Vereinsgeschehen lebt von engagierten Verantwortungsträgern, die ihre Freizeit für den Sport „opfern“ – egal ob männlich oder weiblich, jung oder alt, ob erfahren oder noch unerfahren, ob Trainer, Helfer oder Sportstättenwart.

Jeder Engagierte ist herzlich willkommen!

Mitglieder des ESV Lok Zwickau e.V.
Link zur großen Version des Bildes