Standort

Zwickau – Oberzentrum und nach Leipzig, Dresden und Chemnitz viertgrößte Stadt im Freistaat Sachsen, ist der wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt Westsachsens. DIE Automobilstadt in Ostdeutschland zählt nicht nur zu den traditionsreichsten, sondern wird zukünftig Kompetenzzentrum für E-Mobilität in Europa sein.. 

Größter Arbeitgeber mit mehr als 10.000 Beschäftigten ist die Volkswagen Sachsen GmbH. Das Fahrzeugwerk in Zwickau ist das konzernweit erste, das komplett auf die Produktion von Elektrofahrzeugen umgestellt wurde.

Dass der Focus nicht allein auf der Kfz- und Zulieferbranche liegt, stellen die Unternehmen anderer Wirtschaftszweige unter Beweis. So reicht das Produktionsprofil von Arzneimitteln, Lackgrundstoffen und Energiespeichersystemen bis hin zur Isolations- und Kältetechnik, vom Anlagen-, Brücken- und Motorenbau zur Logistik, ergänzt durch Handel, Handwerk und Dienstleistung.

Mit nahezu 52.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten bei rund 87.500 Einwohnern und einer Exportquote von über 42 Prozent ist Zwickau ein attraktiver Unternehmensstandort – dafür sprechen innovative und international agierende Unternehmen, eine leistungsfähige Infrastruktur sowie hochqualifizierte Mitarbeiter.

Zwickau ist aber auch ein dynamischer Hochschul- und Forschungsstandort, der sich durch eine enge Kooperation der Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden auszeichnet.

Um Ihnen die Entscheidung - für Zwickau als Unternehmensstandort - zu erleichtern, haben wir Ihnen auf den nachfolgenden Seiten die harten und weichen Standortfaktoren unserer Stadt zusammengestellt, die für Sie als Unternehmer relevant sind. Für darüber hinausgehende Auskünfte steht die Wirtschaftsförderung Ihnen sehr gern persönlich zur Verfügung.

Volkswagenwerk Zwickau/Mosel, Karosseriebau
Link zur großen Version des Bildes