Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Rathaus Nachrichten

02.07.2013

Mittagskonzerte im Robert-Schumann-Haus

In den Sommermonaten bietet das Robert-Schumann-Haus Zwickau seit den vergangenen beiden Jahren regelmäßig Mittagskonzerte an. Sie sind die „Brücke" zwischen dem Schumann-Fest und den ab September wieder beginnenden Konzerten der Reihe Schumann Plus. Zu Gast sind in diesem Jahr amerikanische Gesangsstudenten, der Tenor Lothar Blum und die Sopranistin Vasiljka Jezovšek. Die beiden Solisten werden vom Leiter des Hauses, Dr. Thomas Synofzik, begleitet. Die Konzerte am 12. und 19. Juli bzw. am 1. August beginnen jeweils um 12 Uhr.

Den Auftakt der drei Mittagskonzerte gestalten am Freitag, dem 12. Juli, Schüler des Meisterkurses Gesang von Eckart Sellheim. Eckart Sellheim, in Danzig geboren, wirkt seit 1989 als Professor an der Arizona State University in Tempe (USA) als Dozent für Klavier. Er gründete, zusammen mit Kollegen der James Madison University School of Music die Freiberger Meisterkurse für Klavier, Gesang und, in diesem Jahr neu, Streicherkammermusik, die jährlich in Zusammenarbeit mit der Bergakademie Freiberg durchgeführt werden.

Seit vier Jahren gastieren die Schülerinnen und Schüler des Kurses für ein Konzert auch im Robert-Schumann-Haus Zwickau. In diesem Jahr stehen Lieder und Gesänge von Franz Schubert und Richard Wagner auf dem Programm. Der Eintritt ist frei.

Gast des Mittagskonzerts eine Woche später mit Liedern auf Texte von Heine ist der in Köln lebende Tenor Lothar Blum. Nach seinem Gesangsstudium an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf bei Brigitte Dürrler hat er sich sowohl als Konzertsänger (u. a. durch Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Hermann Max, Christoph und Andreas Spering, Peter Neumann, Roland Wilson und Harry van der Kamp) als auch als Liedsänger einen Namen gemacht. Das Programm des knapp einstündigen Konzerts enthält Bekanntes und Unbekanntes: Lieder von Robert Schumann, u.a. auf Texte von Heinrich Heine, werden Vertonungen seines Wiener Freundes Johann Vesque von Püttlingen (alias: Johann Hoven) gegenübergestellt. Thomas Synofzik begleitet auf einem der Museumsinstrumente, einem um 1860 erbauten Hammerflügel. Der Eintritt beträgt 4 Euro (ermäßigt 2 Euro).

„Im Walde" ist der Titel des Konzerts, zu dem das Robert-Schumann-Haus Zwickau schließlich am Donnerstag, dem 1. August 2013, um 12 Uhr einlädt. Auf dem Programm steht Schumanns Eichendorff-Liederkreis op. 39 und seine Waldszenen für Klavier op. 82. In den Eichendorff-Gesängen ist wie in keinem anderen Zyklus Schumanns die romantische Naturverbundenheit zu spüren. Zu seinen Waldszenen ließ sich Schumann durch Gedichte von Pfarrius, Laube, Hebbel und Eichendorff inspirieren. Die aus Schumanns eigenhändigen Quellen zu rekonstruierenden Mottos, die Schumann den Klavierstücken voranzustellen plante, werden beim Konzertvortrag rezitiert.

Zu Gast ist die Sopranistin Vasiljka Jezovšek. Durch zahlreiche Konzerte und CD-Produktionen, u.a. mit Philippe Herreweghe, Frieder Bernius, Peter Neumann und Bruno Weil, hat sie sich inzwischen weltweit einen Namen gemacht. Den Klavierpart übernimmt Thomas Synofzik, der auf einem um 1860 erbauten Hammerflügel im Museum spielt. Der Eintritt zu dem dritten Mittagskonzert beträgt ebenfalls 4 Euro (ermäßigt 2 Euro).

Schumann in Zwickau

Kontakt

Presse- und Oberbürgermeisterbüro

Mathias Merz
Leiter & Pressesprecher

Postanschrift
PF 20 09 33
08009 Zwickau
Besucheranschrift
Hauptmarkt 1
08056 Zwickau
Öffnungszeiten
Di
9-12 und 13-18 Uhr
Do
9-12 und 13-15 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Telefonnummer
0375 83-1801
Faxnummer
0375 83-1899

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 02.07.2013 | *eSignatur