Themennavigation Hauptnavigation Metanavigation Breadcrumb-Navigation Inhaltsbereich Suchfunktion

Kopfbereich

Zurück zur Startseite

Themen-Navigation

Inhaltsbereich

Lärmkartierung nach EU-Umgebungslärmrichtlinie

Ihr Anliegen:

Sie haben konkrete Fragen zur Lärmbelastung an stark frequentierten Straßen im Stadtgebiet Zwickau.

Verwandte Anliegen:

Rechtsgrundlagen:

Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG), Sechster Teil

Bemerkungen/Hinweise:

Lärmkartierung gemäß §47c Bundes-Immissionsschutzgesetz, Umsetzung der EU-Richtlinie zur Bekämpfung und Vermeidung von Umgebungslärm (Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG vom 25.06.2002):

Die EU-Umgebungslärmrichtlinie ist ein einheitliches, gesamteuropäisches Konzept, um schädliche Auswirkungen, einschließlich Belästigungen, durch Umgebungslärm zu erfassen, sie zu mindern oder ihnen vorzubeugen. Die Richtlinie wurde mit Gesetz vom 24.Juni 2005, mit der Einführung eines neuen, sechsten Teiles des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) in deutsches Recht umgesetzt. Die Vorschriften des § 47 BImSchG verpflichten dazu, die Lärmbelastung in Ballungsräumen, an Hauptverkehrsstraßen, an den Hauptstrecken der Bahn und im Umland großer Flughäfen zu erfassen und in Lärmkarten grafisch darzustellen. Zuständig sind die Gemeinden oder für Schienenverkehr das Eisenbahnbundesamt.

Da die Stadt Zwickau nicht das Kriterium eines "Ballungsraumes" im Sinne der Umgebungslärmrichtlinie erfüllt, waren bis zum 30.6.2007 in der Stufe 1 für das Stadtgebiet Lärmkarten für alle Straßen- bzw. Straßenabschnitte mit einer Verkehrsbelegung von mindestens 6 Mio. Kfz pro Jahr aufzustellen. Die Stufe 2 der Lärmkartierung erfasste 2011 weiterführend alle Straßen des Stadtgebietes mit einem durchschnittlichen jährlichen Verkehrsaufkommen von mindestens 3 Mio. Kfz. Folgende Straßen bzw. Abschnitte von Straßen wurden untersucht:

  • Bundesautobahn 72
  • B 93
  • B 173 (Reichenbacher Straße)
  • B 175 (Werdauer Straße)
  • S 283 (Wildenfelser Straße)
  • S 290 (Crimmitschauer Straße, Werdauer Straße bis Ludwig-Richter-Straße)
  • S 291 (Marienthaler Straße, Karl-Keil-Straße, Steinpleiser Straße)
  • K 6704 neu (Neuplanitzer Straße / Innere Zwickauer Straße)
  • S 293 (Geinitzstraße / Lengenfelder Straße)
  • K 6705 (Pölbitzer Straße)
  • K 6708 (Leipziger Straße)
  • Dr.-Friedrichs-Ring
  • Humboldtstraße
  • Kopernikusstraße
  • Bahnhofstraße / Am Bahnhof
  • Erzgebirgische Straße / Am Fuchsgraben
  • Bürgerschachtstraße
  • Innere Zwickauer Straße
  • Planitzer Straße
  • Am Hammerwald
  • Cainsdorfer Straße
  • Äußere Zwickauer Straße
  • Äußere Schneeberger Straße / Bahnstraße
  • Breithauptstraße
  • Scheffelstraße
  • Talstraße / Erlmühlenstraße
  • Sternenstraße
  • Olzmannstraße
  • Gewerbestraße Am Graurock
  • Crimmitschauer Straße

Alle nicht untersuchten Straßen bzw. Straßenabschnitte haben ein Verkehrsaufkommen von weniger als 3 Mio. Kfz. pro Jahr. In Einzelfällen wurden zur besseren Anschaulichkeit Straßen mit geringfügig geringerem Verkehrsaufkommen mitgeführt.

Logo Immissionsschutz

zuständig

Umweltbüro

Kontakt

Umweltbüro

Claudia Matthes

Postanschrift
PF 20 09 33
08009 Zwickau
Besucheranschrift
VWZ, Haus 3, Zimmer 330
Werdauer Straße 62
08056 Zwickau
Öffnungszeiten
Di
9-12 und 13-18 Uhr
Do
9-12 und 13-15 Uhr
Telefonnummer
0375 83-3663
Faxnummer
0375 83-3636

Hier können die Ergebnisse eingesehen werden:

Hier sind einige Fragen und Antworten zusammengestellt, die Ihnen bei der Interpretation der Lärmkarten helfen sollen:

Fragen und Antworten zum Umgang mit den Lärmkarten

Die Lärmkarten und der Bericht können auch während der Sprechzeiten eingesehen werden.

Ergebnisse der Lärmkartierung nach der EU-Umgebungslärmrichtlinie:

Die Ergebnisse der Lärmkartierung im gesamten Freistaat Sachsen können hier eingesehen werden:

Ergebnisse im Freistaat Sachsen

Die Ergebnisse der Lärmkartierung an Schienenwegen können hier eingesehen werden:

Eisenbahn-Bundesamt

Fußzeile

zum BITV-Test
Letzte Änderung: 14.01.2016 | *eSignatur