Sportforum Sojus - Standfestigkeit der Tribünen war und ist gegeben

veröffentlicht am: 13.08.2012

Das Presse- und Oberbürgermeisterbüro informiert:

Verein und Stadt prüfen Verbesserungen

Die Standsicherheit der Tribünen im Sportforum Sojus, wo am Samstag das Spiel des FSV Zwickau nicht stattfinden konnte, war auch durch das Lösen von Flügelmuttern nicht gefährdet. Diese Auffassung vertreten sowohl der Verein als auch das Amt für Bauordnung. Der Grund für die Absage des Spiels war vielmehr, dass die allgemeine Sicherheit nicht gewährleistet werden konnte, da die Metallteile beispielsweise als Wurfgeschosse hätten missbraucht werden können. Inzwischen sucht der Verein in Zusammenarbeit mit der Stadt nach technischen Verbesserungen.

Die bauordnungsrechtliche Abnahme war durch das Bauordnungsamt am Donnerstag vorgenommen worden. Dabei galt es vor allem, die Frage der Standsicherheit zu prüfen. Aufgrund der Inaugenscheinnahme sowie aufgrund der vorgelegten Bauleitererklärung, der Erklärung des Fachunternehmers sowie des Prüfingenieurs gab es keinen Anlass, die Abnahme zu verweigern. Die genannten Dokumente sind maßgeblich, um die Übereinstimmung von erteilter Baugenehmigung und Bauausführung beurteilen zu können. Aus diesem Grund gab es nur geringfügige Hinweise, die sich etwa auf das Anbringen zusätzlicher Fluchtwegschilder bezogen. Auch bei der Abnahme durch den Nordostdeutschen Fußballverband am Freitag wurden keine Sicherheitsbedenken geäußert.

Der FSV Zwickau hat in Abstimmung mit der Stadt und dem Hersteller mittlerweile technische Verbesserungen veranlasst. Mit diesen soll insbesondere die Gefahr, die am Samstag aus den gelösten Verschraubungen resultierten, deutlich minimiert werden. Aus Sicherheitsgründen kann zu den Änderungen keine Auskunft erteilt werden.

Link zur großen Version des Bildes