Soziales Netzwerk in Planitz plant Gründung eines Helferkreises

veröffentlicht am: 11.11.2014

Am Dienstag, 25. November 2014, 18 Uhr findet in Neuplanitz ein nächstes Netzwerktreffen sozialer Einrichtungen des Stadtteils statt. Diesem gehören u. a. der Jugendclub Airport, die Schule und AWO Schulsozialarbeit Fucikschule oder auch das Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region an. Gegenstand der Beratung soll die Gründung des „Planitzer Helferkreises" sein.

Seit einigen Wochen sind Asylbewerber verschiedenster Nationalitäten in Neuplanitz untergebracht. Um die Neuankömmlinge nicht in der Anonymität versinken zu lassen, möchten die Netzwerkpartner diesen Menschen über den „Helferkreis" die Hand reichen und kleine Lebens- und Alltagshilfen anbieten. Das können ganz einfache Dinge sein wie das Aufzeigen von Spielplätzen, das Begleiten zu Behörden oder Ärzten, die Kurzbetreuung von Kleinkindern oder auch gemeinsamen Hobbys wie Sport oder Handarbeiten nachzugehen. Möglichkeiten gibt es viele, um diesen Kindern, Frauen und Männern anderer Nationalitäten im neuen Lebensraum Orientierung zu geben und ihnen in Menschlichkeit zu begegnen.

Für dieses Hilfsangebot bedarf es noch weiterer Gleichgesinnter. Die Netzwerkpartner suchen deshalb Personen jeden Alters, die sich gern ehrenamtlich dem Helferkreis anschließen möchten und ggf. auch eigene Ideen und Möglichkeiten einbringen können.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich noch bis Dienstag, 18. November 2014 per E-Mail an jc-airportzwickaude oder unter Telefon 0375 295837 zur Teilnahme am geplanten Netzwerktreffen mit Gründung des „Planitzer Hilfekreis" anmelden.

  • Presse- und Ober-bürgermeisterbüro

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau

    Besucheradresse

    Hauptmarkt 1
    08056 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Di
    9-12 und 13-18 Uhr
    Do
    9-12 und 13-15 Uhr
    Zusatzinformationen
    sowie nach Vereinbarung
    Mathias Merz
    Büroleiter & Pressesprecher

    Kontakt aufnehmen