OB Pia Findeiß im Gespräch mit Bürgern aus Planitz, Rottmannsdorf und Hüttelsgrün

veröffentlicht am: 03.12.2015

Rückblick auf die Einwohnerversammlung am 1. Dezember

Etwa 120 Bürger aus den Stadtteilen Niederplanitz, Oberplanitz, Neuplanitz, Rottmannsdorf und Hüttelsgrün besuchten die Einwohnerversammlung am Dienstagabend.

Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß informierte zunächst über die Haushaltssituation der Stadt Zwickau, zur Flüchtlingsunterbringung und zu den Initiativen zur Intensivierung des Innenstadtmanagements. Danach stand ein umfassender Überblick zur durchaus positiv zu bewertenden Entwicklung der Planitzer Stadtteile, zu Rottmannsdorf un  Hüttelsgrün auf der Tagesordnung. Die vorhandenen Probleme in einzelnen Bereichen (Straßensanierung, Fuß- und Radwege, Brachen und Ruinen) wurden von der Oberbürgermeisterin benannt.

Ein Schwerpunkt war die Entwicklung des Wohnens in den Stadtteilen. Zunächst wurde das begrenzte Angebot an Einfamilienhaus-Standorten in den Planungsgebieten dargestellt. Danach stand besonders die Leerstands und Abbruchproblematik vor dem Hintergrund der Flüchtlingsunterbringung und einer sich ändernden Förderproblematik im Fokus.

Die Problematik der „Aktivist-Brachflächen“ wurde einschließlich der von den Behörden des Landkreises geforderten Nachuntersuchungen und Stellungnahmen umfassend dargestellt. Die Oberbürgermeisterin gab auch Auskunft zum Raumordnungsverfahren „Neubau einer 110 KV Leitung zwischen Reichenbach und Oberplanitz“, zum geplanten Abbau tieferer Lehm- und Tonschichten in Niederplanitz, zur 2016 durchzuführenden Sanierung der Halde 20 (ehemaliger Fahrübungsplatz) und zu den Bemühungen der Stadt Zwickau und der Gemeinde Lichtentanne gegen die angezeigte Schließung des DISKA Verbrauchermarktes in Hüttelsgrün.

Die Bürger nutzten ihrerseits die Möglichkeit, um Probleme zu thematisieren. Zu diesen gehören in diesem Stadtgebiet weiterhin der Straßenzustand, Rad-und Gehwege, ruinöse Gebäude oder Maßnahmen der Verkehrsorganisation. Angesprochen wurde auch die Integration der Flüchtlinge.

Die Oberbürgermeisterin hat versucht alle Anfragen, sofort zu beantworten. Bei einigen Themen werden die Fachämter um nochmalige Prüfung und Beantwortung gebeten. Die Einwohnerversammlung wurde von den Gästen sehr positiv beurteilt und mit Beifall für die Oberbürgermeisterin gegen 19:30 Uhr beendet.

Die in der Einwohnerversammlung gezeigte Präsentation steht unter dem nachfolgenden Link zum Download zur Verfügung.

  • Presse- und Ober-bürgermeisterbüro

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau

    Besucheradresse

    Hauptmarkt 1
    08056 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Zusatzinformationen
    Aktuelle Informationen unter www.zwickau.de/oeffnungszeiten
    Mathias Merz
    Büroleiter & Pressesprecher

    Kontakt aufnehmen