ZEV unterstützt und nutzt E-Mobilität

veröffentlicht am: 03.02.2016

Für die Zwickauer Energieversorgung (ZEV) spielt die Elektromobilität eine wichtige Rolle. Wie das Unternehmen mitteilt, stellt die ZEV derzeit in Zwickau sechs öffentliche Ladepunkte zur Verfügung. Diese werden mit Strom aus regenerativen Energien betrieben und ermöglichen ein ökologisches Laden. Die CO2 Einsparung über alle Ladepunkte beträgt ca. 2,8 t. Im vergangenen Jahr wurden an den vier Ladepunkten in der Audistraße bei insgesamt 121 Tankungen 1.352 kWh Strom „gezapft“. An den beiden Ladepunkten am Neumarkt waren es 2.423 kWh Strom bei 232 Tankvorgängen.

Die ZEV nutzt außerdem selbst zwei E-Ups. An den beiden betrieblichen Ladesäulen in der Stiftstraße wurden im vergangenen Jahr 1.831 kWh geladen. Gegenüber vergleichbaren Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor entspricht dies einer Wegstrecke von 8.055 km und einer CO2 Einsparung von 0,46 t. Sven Fischer, Unternehmensentwicklung, betont: „Die Elektromobilität ist ein wichtiges Zukunftsthema und spielt in der ZEV eine große Rolle. Unabhängig vom Mineralölmarkt punktet das Elektroauto mit Umweltfreundlichkeit und Sparsamkeit. Mit einer Reichweite von durchschnittlich 160 km decken Elektroautos schon über 90 Prozent der alltäglichen Fahrten ab. Wir sehen uns als Initiator, Nutzer und Wegbegleiter und verfolgen das Ziel, die Ladeinfrastruktur künftig sinnvoll auszubauen.“

Die Elektrotankstelle in der Audistraße (Foto: ZEV).
Link zur großen Version des Bildes
  • Presse- und Ober-bürgermeisterbüro

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau

    Besucheradresse

    Hauptmarkt 1
    08056 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Di
    9-12 und 13-18 Uhr
    Do
    9-12 und 13-15 Uhr
    Zusatzinformationen
    sowie nach Vereinbarung
    Mathias Merz
    Büroleiter & Pressesprecher

    Kontakt aufnehmen