Stadtverwaltung Zwickau setzt auf E-Mobilität

veröffentlicht am: 05.01.2017

Die Stadtverwaltung Zwickau verfügt von heute an über elf Elektrofahrzeuge. Die Autos vom Typ VW E-Up wurden am Vormittag vom Zwickauer Autohaus Huster an Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß übergeben. Sie werden nun in unterschiedlichen Fachämtern eingesetzt. Zu den Nutzern gehören das Umweltbüro, das Kulturamt, das Bauordnungsamt, das Tiefbauamt, das Ordnungsamt, das Amt für Schule, Soziales und Sport und das Garten- und Friedhofsamt. Eines der Leasingfahrzeuge steht für alle Ämter zur Verfügung. Für den Betrieb wurden bereits im Dezember insgesamt sechs Ladesäulen im Verwaltungszentrum sowie im Innenhof des Goldnen Ankers errichtet.

Den Grund für die Nutzung von E-Fahrzeugen beschreibt Oberbürgerbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß: „Als traditionelle Automobilstadt wollen wir mit der Zeit gehen und einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wir sind gespannt, wie sich die Fahrzeuge in der Praxis bewähren.“ Die Anschaffung von E-Fahrzeugen war bereits im vom Stadtrat beschlossenen energiepolitischen Arbeitsprogramm als Maßnahme verankert. Mit dem Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept hat sich die Stadt ebenfalls zu konkreten Reduktionszielen beim Energieverbrauch und bei der Emission von Treibhausgasen verpflichtet. Elektromobilität ist dabei im Themenfeld nachhaltige Mobilität eine wichtige Handlungsoption zur Erreichung der Ziele. Das städtische Umweltbüro hatte bereits Ende 2014 ein Elektrofahrzeug auf seine Tauglichkeit als Dienstfahrzeug getestet.

Die vorwiegend im Stadtgebiet und damit auf Kurzstrecken eingesetzten E-Ups haben eine Leistung von 60 KW (82 PS) mit 1-Gang-Automatik und eine Reichweite von 120 bis 160 km. Sie verfügen über vier Sitzplätze und sind mit allen sicherheitsrelevanten Merkmalen ausgestattet. Die Ladedauer bei einer Wechselstromladesäule (keine Schnellladung) beläuft sich auf ca. 6 Stunden. Die elf Fahrzeuge waren durch das Personal- und Hauptamt  öffentlich ausgeschrieben worden, den Zuschlag erhielt schließlich das Autohaus Huster. Der Leasingvertrag mit einer monatlichen Rate von  knapp 270 Euro hat eine Laufzeit von vier Jahren.

Parallel zur Ausschreibung und Anschaffung der Fahrzeuge erfolgte im Auftrag des Liegenschafts- und Hochbauamtes der Bau der Ladesäulen. Fünf davon sind im Verwaltungszentrum und eine im Innenhof des Goldnen Ankers aufgestellt. Sie sind jeweils mit zwei Ladepunkten mit jeweils max. 22 KW Leistung ausgestattet. Außerdem verfügen sie über eine einheitliche Schließung, so dass an jeder Ladesäule alle Fahrzeuge der Stadtverwaltung, aber keine Fremdfahrzeuge, Zugriff haben können. Bis Mitte Januar sollen außerdem im Bereich des Kulturamtes sowie bei der Nicolaischule spezielle Ladesteckdosen installiert werden.

Heute wurden 11 E-Ups in Dienst gestellt
Link zur großen Version des Bildes
Die Fahrzeuge werden von verschiedenen Ämtern genutzt.
Link zur großen Version des Bildes
Für die Elektrofahrzeuge wurden im Verwaltungszentrum und beim Goldnen Anker Ladesäulen geschaffen.
Link zur großen Version des Bildes
  • Presse- und Ober-bürgermeisterbüro

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau

    Besucheradresse

    Hauptmarkt 1
    08056 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Di
    9-12 und 13-18 Uhr
    Do
    9-12 und 13-15 Uhr
    Zusatzinformationen
    sowie nach Vereinbarung
    Mathias Merz
    Büroleiter & Pressesprecher

    Kontakt aufnehmen