Grundhafter Ausbau der Hilfegottesschachtstraße hat begonnen

veröffentlicht am: 06.12.2018

Das Tiefbauamt informiert:

Nach Realisierung des Bauvorhabens „Neubau Planstraße Süd“ im Gewerbe- und Industriegebiet Reichenbacher Straße in 2016 wurde seit dem 1. November 2018 mit dem Ausbau der Hilfegottesschachtstraße begonnen. Der Straßenbau ist eine weitere Maßnahme, um an diesem 38,4 ha großen traditionellen Industrie- und Gewerbestandort die notwendigen infrastrukturellen Voraussetzungen für Unternehmensbestand, -erweiterung und Neuansiedlung zu schaffen.

Die Hilfegottesschachtstraße wird in einem 1. Bauabschnitt auf einer Länge von ca. 245 m - beginnend an der Zufahrt Baustoffhandel E. Raiss GmbH bis Zufahrt Regenrückhaltebecken an der neu hergestellten Planstraße Süd - grundhaft ausgebaut.

Neben dem 6,50 m breiten Straßenausbau mit angrenzendem Gehweg und der Straßenbeleuchtung erfolgt auch die Verlegung von Medien (Gas, Abwasser, Trinkwasser) als Gemeinschaftsmaßnahme der Stadt Zwickau, der Zwickauer Energieversorgung GmbH und der Wasserwerke Zwickau GmbH.

Auf Grund der umfangreichen Baumaßnahme ist das Bauende für diesen Abschnitt für Juli 2019 vorgesehen. Im Zuge der Baumaßnahme kann es zeitweise zu Beeinträchtigungen und Behinderungen für Anlieger und Gewerbetreibende kommen. Diese sollen jedoch so gering wie möglich gehalten werden. Die Stadt Zwickau bittet um Verständnis.

Die derzeit veranschlagten Baukosten für die Bauleistungen in Höhe von 730 TEUR (Brutto) teilen sich Stadt, ZEV und WWZ. Dabei werden 85 Prozent des städtischen Anteiles hälftig durch den Bund bzw. den Freistaat über das Förderprogramm „Gemeinschaftsaufgabe - Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ getragen.

Luftbild mit Bauabschnitt
Link zur großen Version des Bildes