Ökumenischer Gottesdienst zum Stadtfest: Sonntagmorgen, 10 Uhr

veröffentlicht am: 14.08.2018

Ruhige Momente und Besinnung im Stadtfesttrubel

Baptistengemeinde ist erstmals mit dabei

„FESTER GRUND“ ist das Thema des diesjährigen Stadtgottesdienstes mit dem die Christen der ökumenischen Vorbereitungsgruppe am Stadtfest-Sonntag (19. August, 10 Uhr) zum Gottesdienst auf den Hauptmarkt einladen. „Anlässlich der 900 Jahrfeier wollen wir über Gottes Weg mit den Menschen in unserer Stadt nachdenken und dafür danken, dass der Glaube tragfähig ist und in Veränderungen Halt gibt“, erklärt Superintendent Harald Pepel die Gedanken, welche der Themenwahl vorausgingen. Die Predigt wird Pastor Christian Posdzich von der Evangelisch-Methodistischen Kirche Zwickau, Friedenskirche, halten. Eine Premiere gibt es diesmal auch: Zum ersten Mal beteiligt sich die Baptistengemeinde in Planitz am Gottesdienst. Ökumenische Partner sind zudem wieder die Evangelisch-lutherische Kirche, die Evangelisch-methodistische Kirche, die Herrnhuter Brüdergemeine und die Römisch-Katholische Kirche.

Die Kollekte ist für Menschen in der Zwickauer Partnerstadt Wolodymyr-Wolynskyj in der Westukraine bestimmt. Dorthin besteht über den Verein „Partnerschaft zur Ukraine e. V.“ seit Jahren eine gute Verbindung. Es sollen zwei Projekte beworben werden. Projekt 1: Nachbarschaftshilfe für ältere Menschen. Damit werden Volunteers unterstützt, die sich um ältere Menschen kümmern. Sie gehen mit ihnen zum Einkauf, reparieren Zäune und erledigen kleinere Handarbeiten, helfen beim Aufräumen und unterstützen die älteren Menschen im Alltag. Die Ehrenamtlichen gestalten zudem die Durchführung eines Sommerlagers für Kinder aus armen Familien.

Projekt 2: Fertigstellung eines Anbaus für das Waisenhaus in Wolodymyr-Wolynskyj und Ausbau der Innenräume. Im Waisenhaus leben 25 Kinder im Alter zwischen 1 bis 16 Jahren. Der Anbau hilft, die angespannte Situation der Unterbringung der Kinder zu entlasten. Ältere und jüngere Kinder können dann altersspezifisch beherbergt und betreut werden.

Die Musik kommt auch in diesem Jahr live auf die Bühne! Es wirken mit: die Big Band des Peter-Breuer-Gymnasiums Zwickau und die Posaunenchöre der Zwickauer Kirchgemeinden, beide unter der Leitung von Matthias Grummet, Kantor der Paulus Kirchgemeinde Zwickau.

Um die 2000 Menschen kamen bislang zum Ökumenischen Stadtfestgottesdienst unter freiem Himmel auf dem Hauptmarkt. Meist strahlte die Sonne, wenn pünktlich 10 Uhr die ersten musikalischen Töne zur Einstimmung auf dieses gemeinschaftliche Erlebnis erklangen. Dieser besondere Gottesdienst gehört von Beginn an ganz unverzichtbar zum Programm des Zwickauer Stadtfestes, das seit 2002 am dritten Augustwochenende als größte Freiluft-Party der Stadt gefeiert wird.

Erstmals in dieser Form gab es einen gemeinsamen Stadtgottesdienst der Zwickauer Kirchgemeinden aber schon Anfang September 2000 zum „Tag der Sachsen“.

Ökumenischer Gottesdienst 2017
Link zur großen Version des Bildes