OB-Wahl 2020: Informationen zur Briefwahl für den zweiten Wahlgang - Gemeindewahlausschuss stellt Ergebnisse fest

veröffentlicht am: 22.09.2020

Die Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses informiert:

Gemeindewahlausschuss stellt Ergebnisse des ersten Wahlgangs und der Wahl im Ortsteil Mosel fest

Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner öffentlichen Sitzung am heutigen Nachmittag die Ergebnisse des ersten Wahlganges der Oberbürgermeisterwahl sowie der Ergänzungswahl für den Ortschaftsrat Mosel festgestellt. Es gibt keine wesentlichen Änderungen zu den vorläufigen Resultaten, die am Sonntagabend feststanden. Im Hinblick auf den erforderlichen zweiten Wahlgang am 11. Oktober bittet das Bürgeramt angesichts der Corona-Pandemie erneut darum, von der Briefwahl Gebrauch zu machen. Bürger, die diese Möglichkeit bereits nutzten, erhalten die Unterlagen in der kommenden Woche automatisch zugesandt. Neue Wahlscheinanträge können mit dem Formular auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung oder am besten online gestellt werden.

Ergebnisse der Wahlen am 20. September

Der vom Stadtrat gewählte Gemeindewahlausschuss musste in seiner Sitzung nur über geringfügige Änderungen entscheiden. Bei diesen handelte es sich um einzelne Stimmzettel, über deren Gültig- bzw. Ungültigkeit erneut entschieden werden musste. Das aus sechs Mitgliedern bestehende Gremium stellte schließlich einstimmig folgendes Ergebnis des ersten Wahlgangs fest:

  • Zahl der Wahlberechtigten: 72.225
  • Zahl der Wähler: 30.252
  • Zahl der ungültigen Stimmen: 204
  • Zahl der insgesamt abgegebenen gültigen Stimmen: 30.048
  • Köhler, Kathrin: 9.453 Stimmen (31,46 %)
  • Gerold, Andreas: 5.109 Stimmen (17,00 %)
  • Brückner, Ute Manuela: 4.183 Stimmen (13,92 %)
  • Arndt, Constance: 6.506 Stimmen (21,65 %)
  • Jakob, Michael: 4.797 Stimmen (15,97 %)

Da keiner der Bewerber die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhielt, findet am 11. Oktober 2020 der zweite Wahlgang statt. Für diesen sind die bisherigen Kandidatinnen und Kandidaten automatisch zugelassen. Allerdings können Wahlvorschläge bis Freitag, dem 25. September 2020, 18 Uhr zurückgezogen werden. Der Gemeindewahlausschuss tagt daher bereits am Freitagabend das nächste Mal.

Für die Ergänzungswahl im Stadtteil Mosel wurde durch den Gemeindewahlausschuss das folgende Ergebnis festgestellt:

Wahlvorschlag 1/ CDU

  • Patz, Manuela: 428 Stimmen/ nicht gewählt

Wahlvorschlag 2/ BfZ

  • Blöse, Grit: 587 Stimmen/ gewählt
  • Perfölz, Candy: 343 Stimmen/ gewählt
  • Sawall, Alexander: 134 Stimmen/ nicht gewählt

Wahlvorschlag 3/ FDP

  • Forster, Carol: 584 Stimmen/ gewählt

Wichtige Hinweise für Briefwähler

Wählerinnen und Wähler, die bereits für den ersten Wahlgang einen Wahlschein beantragt, hatten, bekommen diesen sowie die weiteren für die Briefwahl erforderlichen Unterlagen für den zweiten Wahlgang an die Wohnadresse bzw. die im Antrag angegebene Adresse zugeschickt. Eine erneute Antragstellung ist nicht erforderlich. Das Bürgeramt beginnt am 28. September mit dem Versand. An diesem Tag erscheint die amtliche Wahlbekanntmachung.

Personen, die nun für die Wahl am 11. Oktober einen Wahlschein beantragen möchten, können dies im Briefwahlbüro oder mit dem Formular tun, welches auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt ist. Am einfachsten und schnellstens können der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen online unter www.zwickau.de/wahlen angefordert werden. Die Briefwahl kann übrigens ohne Angaben von Gründen genutzt werden.

Das Briefwahlbüro hat ab Dienstag, dem 29. September zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Dienstag: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr
  • Donnerstag: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr
  • Am Freitag, dem 9. Oktober, ist zusätzlich von 9 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr geöffnet.

Die Wählerinnen und Wähler sind selbst dafür verantwortlich, dass die Briefwahlunterlagen bis spätestens 11. Oktober, 18 Uhr im Briefwahlbüro vorliegen. Dementsprechend sind etwaige Zustellzeiten durch die Post unbedingt zu bedenken. In zwei Briefkästen der Stadtverwaltung können die Unterlagen – auch am Wahltag bis 18 Uhr – eingeworfen werden:

  • Briefkasten am Rathaus (neben dem Haupteingang)
  • Briefkasten (der Stadtverwaltung Zwickau!) am Verwaltungszentrum (neben dem Haupteingang an der Werdauer Straße 62)

Vorsorglich weist die Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses darauf hin, dass für den zweiten Wahlgang keine separaten Wahlbenachrichtigungen versandt werden, sondern die bisherigen ausreichend und gültig sind. Natürlich können auch die Wahlberechtigten ihre Stimme am 11. Oktober oder per Briefwahl abgeben, die am 20. September – aus welchen Gründen auch immer – nicht gewählt haben.

Für Fragen rund um die Wahl stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerservices zur Verfügung (Tel.: 0375 830; E-Mail: buergerservicezwickaude). Informationen sind auch auf den städtischen Internetseiten zu finden.

Nachdem keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erreichte, findet am 11. Oktober ein zweiter Wahlgang statt.
Link zur großen Version des Bildes