Museumsnacht in Zwickau

veröffentlicht am: 23.09.2021

Das Kulturamt informiert:

Eine Museumsnacht, die sich nicht nur durch Kultur, sondern auch durch Begegnungen, Musik und gastronomische Angebote auszeichnet, wird in diesem Jahr am 9. Oktober stattfinden. Fünf Museen, die Ratsschulbibliothek, das Stadtarchiv sowie das Theater laden dazu ein, von 18 bis 24 Uhr die Ausstellungen und Sonderprogramme zu besuchen.

Seit 2012 zeigen die beteiligten Einrichtungen gemeinsam ihre schönsten Seiten und laden ein, ihre Schätze zu bewundern und Neues zu entdecken. Sonderausstellung und (Stadt-)Führungen, Musik und Shuttle-Verkehr gehören wie immer dazu und sind im Preis von nur 8 Euro (ermäßigt 5 Euro, im Vorverkauf um 2 Euro/1,50 Euro günstiger) inbegriffen. Vertreten sind folgende Kulturorte: August Horch Museum Zwickau, KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum, Ratsschulbibliothek Zwickau, Galerie am Domhof Zwickau, Priesterhäuser Zwickau, das Robert-Schumann-Haus Zwickau und das Theater Plauen-Zwickau. Das Stadtarchiv Zwickau ist ebenso mit Programmpunkten in einem der Häuser dabei. 

Das August Horch Museum Zwickau bringt auch in diesem Jahr in Kooperation mit dem Motorsportclub Zwickau e. V. ein rollendes Museum auf Zwickaus Straßen. Von sehr alten Fahrzeug-Veteranen bis zu vergleichsweise jungen Trabis – alle warten darauf, die Museumsnacht-Besucher ein Stück mitzunehmen. Einfach auf dem roten Teppich Platz nehmen und in den nächsten freien Oldtimer einsteigen. Die Besucher erleben eine Zeitreise im Oldtimer und tolle Gespräche mit den Besitzern der Klassiker.

Auch in diesem Jahr unterliegt die Museumsnacht einer corona-bedingten Besucherbegrenzung. Wir weisen darauf hin, dass die gültigen Abstands- und Hygieneregeln in den Einrichtungen zu beachten sind.

Mit Bus und Bahn zur Museumsnacht

Die Straßenbahnlinien 3 und 4 sowie die Buslinie 10 verkehren bis ca. 23.45 Uhr im 30-Minuten-Takt und bringen Sie direkt und ohne lästige Parkplatzsuche zu den Veranstaltungsorten. Nach 23.45 Uhr gelangen Sie mit den Nachtbussen sicher und komfortabel an Ihr Ziel. Informationen zum Fahrplan erhalten Sie unter www.nahverkehr-zwickau.de.

Haltestellen

  • Käthe-Kollwitz-Gymnasium (August Horch Museum)
  • Max-Pechstein-Museum (KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum, Ratsschulbibliothek Zwickau)
  • Hauptmarkt, Neumarkt oder Georgenplatz (Theater Plauen-Zwickau, Robert-Schumann-Haus Zwickau, Galerie am Domhof Zwickau, Priesterhäuser Zwickau)

Rollendes Museum

Das August Horch Museum Zwickau bringt zur diesjährigen Museumsnacht in Kooperation mit dem Motorsportclub Zwickau e. V. ein rollendes Museum auf Zwickaus Straßen. Von sehr alten Fahrzeug-Veteranen bis zu vergleichsweise jungen Trabis – alle warten darauf die Museumsnacht-Besucher ein Stück mitzunehmen. Einfach auf dem roten Teppich Platz nehmen und in den nächsten freien Oldtimer einsteigen. Die Besucher erleben eine Zeitreise im Oldtimer und tolle Gespräche mit den Besitzern der Klassiker.

Anfahrtspunkte

  • Audistraße (August Horch Museum)
  • Lessingstraße (KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum, Ratsschulbibliothek Zwickau)
  • Kornmarkt (Robert-Schumann-Haus Zwickau, Priesterhäuser Zwickau, Galerie am Domhof Zwickau, Theater Plauen-Zwickau)

Historischer Shuttle 

Ein historischer Shuttle – historische Straßenbahn – verbindet an diesem Tag Zwickaus einzigartige Museumslandschaft und lädt dazu ein, Neues zu entdecken. Der historische Shuttlebus muss leider aufgrund von Reparaturarbeiten durch einen modernen Bus ersetzt werden. 

Tickets

Die Tickets für die Museumsnacht sind ab sofort in der Tourist Information Zwickau, im August Horch Museum, in den KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU, in den Priesterhäusern Zwickau, in der Galerie am Domhof Zwickau, im Robert-Schumann-Haus Zwickau und an der Theaterkasse im Gewandhaus erhältlich. 

Mit dem Ticket können sowohl sämtliche Angebote, als auch der Shuttleverkehr (Bus und Bahn in der Tarifzone 16, historischer Shuttle und rollendes Museum) werden. 

  • Erwachsene:
    - Vorverkauf: 6 Euro
    - Abendkasse: 8 Euro
  • ermäßigt*:
    - Vorverkauf: 3,50 Euro
    - Abendkasse: 5 Euro

* Ermäßigungsberechtigt sind Kinder/ Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, Schüler, Vollzeit-Studenten gegen Vorlage eines gültigen Nachweises (jedoch nicht Gasthörer, berufsbegleitende Studiengänge, Fernstudium, Beurlaubung), Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes mit einem GdB von mind. 50%. Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei.

Einlass mit Kontrolle der 3G-Regel und Kontaktnachverfolgung

Nach der derzeit gültigen Allgemeinverordnung des Freistaates Sachsen zur Bekämpfung der Pandemie durch das Corona-Virus ist der Zugang zu Veranstaltungen und Orten der Museumsnacht bei einer Inzidenz über 35 nur nach vorheriger Kontrolle der 3G-Regel (genesen, geimpft oder getestet) möglich. Außerdem muss einmal am Abend das Formular zur Kontakterfassung ausgefüllt werden. Für Familien reicht ein Formular mit Erfassung aller Familienmitglieder. Das Formular gilt für den kompletten Veranstaltungszeitraum der Museumsnacht (18 bis 24 Uhr) und kann im Vorfeld unter www.zwickau.de/museumsnacht heruntergeladen und ausgefüllt mitgebracht werden. 

Um für einen flüssigen Einlass zu sorgen, erhalten alle Besucher, die ihr Ticket im Vorverkauf erworben haben, nach der Kontrolle der 3G-Regel an der Kasse ein Einlassbändchen der Abendkasse. 

Bitte beachten Sie die zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden pandemiebedingten Einschränkungen. Es kann zu Hygieneauflagen, Einschränkungen der Besucherzahl – verbunden mit Notwendigkeit von Voranmeldung – oder auch Absage einzelner Veranstaltungen kommen.

Veranstalter und teilnehmende Einrichtungen

  • August Horch Museum Zwickau
  • Galerie am Domhof Zwickau
  • KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum
  • Priesterhäuser Zwickau
  • Ratsschulbibliothek Zwickau
  • Robert-Schumann-Haus Zwickau
  • Stadtarchiv Zwickau (im August Horch Museum)
  • Theater Plauen-Zwickau
Tickets sind ab sofort in den teilnehmenden Einrichtungen erhältlich.
Link zur großen Version des Bildes
Organisatoren und Sponsoren der Museumsnacht zum Pressegespräch.
Link zur großen Version des Bildes