Zensus 2022 ist gestartet – Weitere Mitstreiter gesucht

veröffentlicht am: 18.05.2022

Die Zensus-Erhebungsstelle informiert:

Steuerfreie Aufwandsentschädigung mit neuem Zusatzbonus

Seit dem 15. Mai werden die ersten direkten Befragungen zum Zensus durchgeführt. In der Zwickauer Erhebungsstelle des Zensus laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Die ersten Schulungen haben erfolgreich stattgefunden. Die Erhebungsbeauftragten wurden durch die Mitarbeiter vorbereitet und ausgestattet. Jetzt sind diese mit einem Handy und den notwendigen Unterlagen bereits im Einsatz und machen die Erstbegehungen sowie Erstankündigungen.

Der am 15. Mai begonnene Erhebungszeitraum läuft bis zum 18. November 2022. Momentan plant das Zensus Team 2022 die nächsten Schulungen für Ende Mai und Anfang Juni. In diesen sollen weitere Interessenten auf den Einsatz vorbereitet und ausgestattet werden. Für die Befragung sucht die Erhebungsstelle Zwickau also noch Interviewerinnen und Interviewer. Diese können sich – in Absprache mit den Mitarbeitern der Erhebungsstelle – ihre Zeit selbst frei einteilen und erhalten eine attraktive, steuerfreie Aufwandsentschädigung in Höhe von bis zu 500 Euro. Sie profitieren kurzfristig und flexibel davon und erhalten außerdem die Fahrtkosten erstattet. Das ist ideal für Studenten, Senioren, Schüler über 18, Mitarbeiter in Kurzarbeit und viele mehr.
Eine gute Nachricht: Das Statistische Landesamt Sachsen hat die Sachkostenpauschale erhöht. Für das erste Paket bekommen die Erhebungsbeauftragten 100 Euro und für das zweite Paket bis zu 150 Euro mehr. Die Bearbeitung von einem Paket mit ca. 100 auskunftspflichtigen Personen umfasst etwa vier Wochen, gerne kann ein zweites Paket genommen werden.

Eine zwischenmenschliche Bereicherung ist die Tätigkeit – Haushalts- oder Wohnheimbefragungen auf Stichprobenbasis – auf jeden Fall. Die Ehrenamtler lernen die Lebenssituationen ihrer Mitmenschen kennen, erfassen Daten zum Namen, Alter, Geschlecht, Tätigkeit sowie Bildung und halten diese in Befragungsbögen fest. Der Nutzeffekt liegt auf der Hand: Solche Informationen sind ausschlaggebend, um Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu treffen. 
Die Aufgabe erfordert die Einhaltung der Regelungen der statistischen Geheimhaltung und des Datenschutzes. Die Informationen werden anonymisiert, verarbeitet und nur zu statistischen Zwecken verwendet. Somit steht einem offenen Gespräch nichts im Wege. 

Wer Lust hat, sich auf diese spannende Aufgabe einzulassen, ist nach wie vor herzlich willkommen! Das Zensus-Team freut sich auf Anmeldungen unter www.zwickau.de/zensus und auf eine gemeinsame Zusammenarbeit.

Das Team des Zensus 2022 sucht noch weitere Interviewer.
Link zur großen Version des Bildes