Am Tag des offenen Denkmals auf spannende Spurensuche gehen

veröffentlicht am: 05.09.2022

Das Amt für Bauordnung und Denkmalschutz informiert:

Denkmale sind gebaute Geschichte, fordern und fördern Erinnerungen und sind Wissensspeicher. Denkmale machen den Wandel der Zeit und alte Handwerkstechniken sichtbar und erzählen ihre ganz eigenen Geschichten. Manche haben historische Narben, manche Ergänzungen und Weiterentwicklungen …
Der Tag des offenen Denkmals, der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz initiiert wird, geht in diesem Jahr der Frage nach, welche Erkenntnisse und Beweise sich durch die Begutachtung der originalen Denkmalsubstanz gewinnen lassen. Welche Spuren hat menschliches Handeln über die Jahrhunderte hinweg hinterlassen? Welche „Taten“ wurden im und am Bau verübt? Und welche Schlüsse zieht die Denkmalpflege daraus? Unter dem Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ lädt der Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September 2022 bundesweit dazu ein, auf spannende Spurensuche zu gehen und Geschichte und Geschichten am Denkmal zu erkunden.

Nach pandemiebedingter Pause beteiligt sich die Stadt Zwickau in diesem Jahr wieder am Tag des offenen Denkmals - und das bereits zum 27. Mal. Zur guten Zwickauer Tradition geworden steht der Tag wieder in Verbindung mit dem „Historischen Markttreiben“, das am zweiten Septemberwochenende auf den Domhof, den Haupt- und den Kornmarkt einlädt. Nicht nur hier ist ein Wandeln durch Zwickaus Stadtgeschichte möglich. Am Sonntag, dem 11. September laden auch verschiedene Denkmale im gesamten Stadtgebiet Zwickau zu interessanten Zeitreisen, spannenden Erkundungstouren und einigen Turmbesteigungen ein.

Folgende Zwickauer Denkmale öffnen ihre Türen und können von interessierten „Kultur-Detektiven“ unter die Lupe genommen werden:

  • Villa Falck
    Äußere-Schneeberger-Straße 35, 08056 Zwickau 
    geöffnet 10 bis 14 Uhr 
    Führungen ab 10.00 Uhr, Dauer 30 Minuten, alle 30 Minuten, bis 13.30 Uhr

  • Kornhaus 
    Katharinenstraße 44A, 08056 Zwickau
    geöffnet von 11 bis 17 Uhr 
    Dachstuhlführung, Kuchen- und Bücherbasar, Bastelstation'

  • Handwerkerhaus
    Innere Zwickauer Straße 70A, 08062 Zwickau
    geöffnet von 10 bis 17 Uhr
    Führungen (nach Bedarf durch Vereinsmitglieder), Gartenmarkt, Livemusik, Imbiss

  • Lukaskirche
    Schloßplatz 4, 08064 Zwickau
    von 14 bis 18 Uhr offene Kirche
    Turmbesteigung ist möglich

  • Rittergut Niedermosel
    Alter Teichweg 3, 08058 Zwickau
    geöffnet ab 10 Uhr
    Hoffest mit alter Landtechnik, Kinderreiten, Leckerem aus dem Holzbackofen, 
    Strohhüpfburg und Präsentation von historischem Handwerk 

  • Schwanenquelle
    am Schwanenteich
    geöffnet von 10 bis 17 Uhr 
    Führungen nach Bedarf (durch Mitarbeiter des Garten- und Friedhofsamtes)
    Hinweis:
    Bei den Führungen zur Schwanenquelle muss festes, rutschsicheres Schuhwerk und zweckmäßige Kleidung getragen werden! Personen, die das gesamte Kellergewölbe erkunden wollen, sollten möglichst Gummistiefel o. ä. mitbringen.

  • Wasserturm Oberplanitz
    Ernst-August-Geitner-Straße 1, 08064 Zwickau
    geöffnet von 10 bis 15 Uhr
    Aussichtsplattform offen für Besucher, Ausstellung zur Geschichte von Wasserturm und Wasserversorgung

(Stand: 2. September 2022)

Es ist gut möglich, dass sich bis Sonntag, 11. September noch weitere Teilnehmer anmelden, z. B. der Dom St. Marien bzw. weitere Zwickauer Kirchen. Deshalb wird empfohlen, kurz vor dem Tag des offenen Denkmals noch einmal einen Blick in die aktuelle Teilnehmerübersicht zu werfen. Diese ist auf den Internetseiten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unter http://www.tag-des-offenen-denkmals.de einsehbar. Hier sind ebenso die Programme und Anfahrtspläne zu finden.

Das Amt für Bauordnung und Denkmalschutz wünscht viele interessante Eindrücke und Erlebnisse beim Entdecken der Zwickauer Kulturdenkmale!

Auch die Villa Falck öffnet ihre Türen zum Tag des offenen Denkmals.
Link zur großen Version des Bildes